Newsticker

UPS baut seine europäische Drehscheibe in Köln/Bonn aus

Der Paketdienstleister UPS erweitert die Kapazität seines Paket-Sortierzentrums am Flughafen Köln/Bonn. Durch den Ausbau der europäischen Drehscheibe für den UPS-Paketversand erhöht sich künftig die Sortierkapazität von 110.000 auf 190.000 Pakete in der Stunde. Das bereits mit Siemens-Technik ausgestattete Sortierzentrum wird im laufenden Betrieb um acht Quergurt-Sorter vom Typ Variosort EXB120 erweitert. Bis November 2013 soll der Ausbau fertig gestellt werden.

Das Distributionszentrum von UPS in Köln/Bonn zählt neben den Flughäfen in Louisville, USA, sowie in Shanghai, Shenzen und Hongkong (Asien) zu den zentralen Drehscheiben für den weltweiten UPS-Lufttransport. Hierhin werden sämtliche Pakete für oder aus Europa gesammelt und für den Weiterversand sortiert. Jede Nacht fliegen 37 Flugzeuge aus aller Welt das Sortierzentrum an, liefern ihre Pakete ab und erhalten die Sendungen für ihren Bestimmungsort. Durch die Über-Nacht-Auslieferung von UPS liegt die Zeitspanne für den Sortiervorgang zwischen 23 Uhr und 2:30 Uhr. Die dafür notwendige höchste Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit der Anlagen wurde bereits im Grundkonzept von Siemens berücksichtigt. Sowohl mechanische als auch IT-Systeme sind re-dundant ausgelegt.

Das 1986 eröffnete und 2006 erheblich erweiterte Paketsortierzentrum am Flughafen Köln/Bonn verarbeitet derzeit mit sechs Sortern auf einer Länge von etwa 3,5 Kilometern bis zu 110.000 Pakete pro Stunde. Mit der Erweiterung der Anlage erhöht sich mit acht zusätzlichen Sortern auf insgesamt 7,5 Kilometern die Kapazität der Anlage um 80.000 Pakete in der Stunde. Das Transportsystem der gesamten Anlage wird in der zweiten Ausbaustufe mit Paketvereinzelung und -sortierung rund 40 Kilometer umfassen.

Neben der Ausstattung der Erweiterungsmaßnahmen des Paketzentrums von UPS in Köln/Bonn, 2006, war Siemens auch mit dem Ausbau der amerikanischen UPS-Drehscheibe in Louisville, USA, betraut. Die Erweiterung der Anlage ging 2010 in Betrieb.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*