Newsticker

Panalpina nimmt neues Logistikzentrum in Moskau in Betrieb

Panalpina baut in der Logistik ihr Angebot weiter aus. Die Anbieterin von Supply-Chain-Lösungen hat am Rande Moskaus ein neues, hochmodernes Logistikzentrum mit 6000 Quadratmeter Lagerfläche in Betrieb genommen. 2500 Quadratmeter sind für das Cross-Docking bestimmt und rund 1500 Quadratmeter für Value-Added Logistics Services (VAS).

Russland spielt bei Panalpinas Strategie, ihr VAS-Angebot weltweit auszubauen, eine wichtige Rolle. Das neue Logistikzentrum befindet sich zwischen wichtigen, ins Umland führenden Autobahnen und nahe der Autobahn A-107, die in einem Ring um Moskau herumführt. Das Zentrum von Moskau ist nur 24 Kilometer entfernt. „Unser Logistikzentrum ist genau auf der Einfahrtsachse von Europa nach Moskau“, sagte Stefan Karlen, Area Manager Black and Caspian Sea bei Panalpina. „Nun können wir unseren Kunden sehr attraktive End-to-End-Lösungen landeinwärts anbieten. Dazu gehören internationale Transporte mit allen Verkehrsträgern, Zollabwicklung, lokaler Transport, Cross-Docking, Lagerung, Mehrwertdienste und Vertrieb in der gesamten Russischen Föderation.“ Die drei grössten Flughäfen befinden sich in einem Umkreis von 70 Kilometern zum Logistikzentrum.

Panalpina hat der Sicherheit der Anlage besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Das Logistikzentrum liegt im umzäunten Krekshino Logistikpark mit überwachten Eingangs- und Ausgangstoren. Ein voll ausgebautes elektronisches Zutritts- und Alarmsystem verhindert den unbefugten Zugang. Mehr als 100 hochauflösende Videoüberwachungskameras decken das ganze Logistikzentrum ab. Sicherheitspersonal ist rund um die Uhr im Gebäude. Das Sicherheitsteam und die Videoüberwachung stehen unter direkter Kontrolle von Panalpina. „Sicherheit ist eine der grössten Sorgen unserer Kunden bei ihrer Geschäftstätigkeit in Russland. Wir haben mehr als fünf Jahre Erfahrung mit hochwertiger Ware und End-to-End-Lösungen. Wir können nicht nur ein hoch abgesichertes Logistikzentrum bieten, sondern auch bewaffnete Sicherheitskonvois für den Vertrieb hochwertiger Waren in Russland organisieren“, sagte Cyrill Gaechter, Area Head of Marketing and Sales bei Panalpina.

Mit seiner Ausrichtung ist das Logistikzentrum speziell geeignet für Kunden aus der High-Tech-, Automobil-, Luxusbekleidungs- und Telekombranche, aber auch für Kunden aus der Gesundheits-, Konsumgüter-, Detailhandels- und Fertigungsindustrie, die auf der Suche nach qualitativ hochstehenden und sicheren Lösungen sowie Mehrwertdiensten sind. Das Logistikzentrum verfügt im Lagerbereich auf 6000 Quadratmeter über fast 8000 Palettenstellplätze. Es bietet volle Cross-Docking-Funktionalität auf 2500 Quadratmetern. Es gibt 15 Entlade- und Beladerampen. Ein zusätzliches Zwischengeschoss bietet 1500 Quadratmeter für Ersatzteilmanagement und Entsorgungslogistik oder Mehrwertdienste wie „Fulfillment“, „Postponement“, „Re-Packing“ oder „Kitting“. Panalpina rechnet damit, dass das Logistikzentrum bis Ende 2012 nach dem höchsten Sicherheitsstandard (TAPA „A“) zertifiziert sein wird. Bis dann erwartet das Unternehmen auch die Zertifizierungen für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (OHSAS 18001) und Umwelt (ISO 14001).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*