Newsticker

Gazeley sichert sich Grundstück im Herner Logistikpark Schloss Grimberg

Der globale Logistikimmobilienentwickler Gazeley hat mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne einen Vertrag für ein zwölf Hektar großes Grundstück im Logistikpark Schloss Grimberg abgeschlossen.

Für das direkt an der Autobahn A42, Ausfahrt „Gelsenkirchen-Bismarck“, gelegene Areal hat Gazeley die langfristigen Exklusivrechte erworben und wird dieses national und international vermarkten. Insgesamt können rund 55.000 Quadratmeter hochmoderne Logistik- oder Light Industrial-Flächen entwickelt werden. Von dort aus können Ziele innerhalb des gesamten Ruhrgebietes, z.B. der Hafen Duisburg, in 45 Minuten erreicht werden.

„Gazeley verfolgt die Strategie, sich in zentralen wirtschaftlichen Ballungsregionen langfristig Flächen zu sichern“, erklärt Ingo Steves, Geschäftsführer Gazeley Germany. „Der Standort NRW birgt mit fast 18 Millionen Einwohnern ein sehr großes Potenzial. Seine zentrale Lage und eines der leistungsstärksten Straßen- und Schienennetze Deutschlands machen ihn zu einem attraktiven Ausgangspunkt für Logistik und Distribution mit direktem Zugang zu den Märkten in Belgien und in den Niederlanden.“

Die seit den 1990er-Jahren brach liegende ehemalige WANIT-Fläche war 2005 von der Wirtschaftsförderung erworben worden. Seither wurde die Fläche aufbereitet und erschlossen. 133.000 Quadratmeter Fläche stehen insgesamt zum Verkauf. Die Zusammenarbeit mit Gazeley belohnt die Investitionen. Im vergangenen Jahr war auf der internationalen Immobilienmesse Expo Real der Grundstein für den jetzigen Deal zwischen Gazeley und Herne, vertreten durch den Herner Oberbürgermeister Horst Schiereck und WFG-Geschäftsführer Dr. Joachim Grollmann gelegt worden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*