Newsticker

Enercon errichtet in Gotha neues Logistikzentrum

Der Windkraftanlagenbauer Enercon errichtet in Gotha (Thüringen) ein neues Logistikzentrum für seine weltweiten Serviceaktivitäten. Nach derzeitiger Planung soll es bereits Mitte 2012 den Betrieb aufnehmen und das Logistikzentrum in Aurich ergänzen, das bislang allein die Enercon Service- und Aufbauteams mit Ausrüstung, Material und Ersatzteilen versorgt.

Mit dem zweiten Logistikstandort reagiert der Enercon Service auf das kontinuierliche Wachstum von Enercon. Mehr als 19.000 Windenergieanlagen weltweit werden inzwischen vom Service betreut. Entsprechend wächst auch Enercons dezentrales Servicenetz mit, so dass heute mehr als 3.500 Service- und Aufbaumonteure im In- und Ausland termingerecht Ausrüstung und Material erhalten müssen. In den vergangenen Jahren hat sich die wöchentliche Warenausgangsleistung am Service-Logistikstandort Aurich dadurch fast verdreifacht, und die Tendenz ist weiter steigend.

„Mehr Windenergieanlagen, mehr Mitarbeiter, mehr Material und eine größere Vielfalt der zu betreuenden Anlagen erfordern auch mehr Ressourcen bei der Materiallogistik“, erläutert Projektleiter Jochen Hilfers die Gründe für ein zweites Logistikzentrum. Es entsteht verkehrsgünstig gelegen auf einer rund 14 Hektar großen Industriebrache, dem Gelände des ehemaligen VEB Gummiwerke Thüringen. Einen Teil der Fabrikhallen baut Enercon ab dem Frühjahr um, um sie für den Materialausgang zu nutzen. Später sollen auf dem Gelände auch die Bereiche Retouren und Reparatur von Komponenten angesiedelt werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*