Newsticker

Flash Europe kauft britischen Logistiker v-one

Das französische Transportunternehmen Flash Europe expandiert weiter. Mit Wirkung zum 7. Februar hat Flash Europe den britischen Expresslogistiker v-one übernommen. Flash Europe folgt damit seiner Strategie des stetigen und engmaschigem Netzwerkaufbaus. Die Netzabdeckung umfasst derzeit weltweit 78 Länder, in 15 Ländern ist das Unternehmen mit 35 eigenen Büros vertreten.

Der Zukauf ist für den Logistiker, der einen Großteil seiner positiven Geschäftsentwicklung der Automobilindustrie verdankt, von großer strategischer Bedeutung: „Wir übernehmen mit v-one ein Unternehmen, das jahrelang erfolgreich am Markt agiert und bekommen so einen profitablen Zutritt zum britischen Markt“, begründet Philippe Higelin, Geschäftsführer von Flash Europe die Entscheidung. „v-one besticht vor allem durch seine Expertise im Bereich Air-Charter, Luftfracht und On-Board-Courier-Services. Dies gibt uns die Möglichkeit, in diesen Sektionen unser Netzwerk noch weiter aufzustocken und vor allem natürlich von der Erfahrung der Mitarbeiter zu profitieren. Im Gegenzug bringen wir unsere Fertigkeiten vor allem im Bereich der Direktfahrten in das Unternehmen und bieten künftig den v-one Kunden diesen Service auf hohem Niveau“, erläutert Higelin weiter. Durch seine Logistik Expertise aus dem Bereich zeitkritischer Fracht auf der Straße, kombiniert mit den jeweiligen Experten Teams für Luftfacht und Air Charter Lösungen bietet Flash Europe für alle Belange von zeitsensiblen Transporten einen Service aus einer Hand.

Alle Mitarbeiter des britischen Logistikers werden übernommen. Für die Integration und den weiteren Aufbau von Flash v-one setzt der Logistiker auf lokale Expertise: Der langjährige Mitarbeiter des britischen Unternehmens James Griffiths leitet fortan die britische Dependenz. Unterstützt wird er in den kommenden 6 Monaten von Roxana Tugui. Sie übernimmt die Projektleitung für die Integration. Die Logistikspezialistin hat in den vergangenen Jahren bereits erfolgreiche Aufbauarbeit für Flash Europe geleistet. Der ehemalige Geschäftsführer James Softley geht nach über 40 Jahren erfolgreichen Wirkens in der Logistikbranche in den Ruhestand. Über das Finanzvolumen der Transaktion wurde stillschweigen vereinbart.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*