Newsticker

ADAC: Reifenpannen bei LKW nehmen stark zu

Die Gelben Engel für Brummifahrer rückten 2011 rund 111.000 Mal aus. Laut ADAC TruckService sind erstmals seit 2007 Reifendefekte bei Lkw und Bussen wieder die Pannenursache Nummer 1 (31,6 Prozent).

Im Vergleich zum Vorjahr haben die Pannen mit 2,9 Prozent überdurchschnittlich zugenommen. Insgesamt konnten 96 Prozent der Pannen an Ort und Stelle behoben werden. Fast 55 Prozent der Einsätze wurden von 16 Uhr bis 8 Uhr morgens durchgeführt.

Nach Ansicht des ADAC TruckService machen sich bis jetzt – zwei Jahre nach der Wirtschaftskrise – die Sparmaßnahmen bei Lkw-Reifen richtig bemerkbar. Nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter 2011 waren die Reifenpannen konstant hoch. In 94 Prozent der Fälle war ein poröser Gummi schuld an einer Lkw-Panne, ein Anstieg um 0,8 Prozent.

Auf Platz zwei landeten die Elektrik bzw. die Elektronik (29,2 Prozent). Die Pannen waren hier im Vergleich zu 2010 leicht rückläufig (minus 1,4 Prozent). Am häufigsten streikten Batterie und Lichtmaschine. Auf den dritten Platz kam der Fahrzeugmotor. Mit 20,7 Prozent lag er auf Vorjahresniveau. Schläuche, Anlasser und Keilriemen waren der Hauptgrund.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*