Newsticker

Paul Hartmann AG schließt langfristigen Vertrag mit Elvis

Die Kooperation Elvis AG hat mit der Paul Hartmann AG einen langfristigen Rahmenvertrag für den internationalen Jumboverkehr geschlossen. Damit hat sich der Hersteller von Medizin- und Hygieneprodukten für eine Kooperation mit mittelständischen Unternehmen entschlossen.

Intercompany-Transporte, Kundendirektbelieferungen und Transporte zu Sterilisationsunternehmen der Paul Hartmann AG werden zukünftig unter anderem über das Jumbo-Netzwerk der Elvis AG abgewickelt. Bei den transportierten Gütern handelt es sich um Medizinprodukte wie Verbandmaterial, Krankenhausbedarf wie OP-Handschuhe sowie Einmalinstrumente und Hygieneprodukte.

Die Fahrzeuge im Jumbo-Verkehr können bis zu 125 Kubikmeter laden, insgesamt steht der Kooperation ein Fuhrpark von mehr als 3.500 Jumbo-Fahrzeugen zur Verfügung. Diese werden in Zukunft die Produkte des Unternehmens zwischen den Distributionszentren und Produktionsstandorten der Paul Hartmann AG in Deutschland, Frankreich, Tschechien, Österreich, der Schweiz und Schweden verteilen. „Durch unser flächendeckendes europäisches Netzwerk und die großen Ladungskapazitäten können wir kostspielige Leerfahrten vermeiden und somit nachhaltig zu einer umweltfreundlichen Logistik bei der Paul Hartmann AG beitragen“, erklärt Elvis-Vorstand Jochen Eschborn.

„Für Hartmann ist die Zusammenarbeit mit Carriern auf Augenhöhe und mit eigenem Fuhrpark, speziell im Jumbo Equipment, wichtig. Darüber hinaus kann die Zusammenarbeit mit der zur Elvis AG gehörenden und in Herbrechtingen beheimateten Spedition Schwarz vertieft werden, die für beide Unternehmen den hohen Grad der Flexibilität vor Ort abbilden kann“, sagt Alexander Schneider, Director Group Logistics Management der Paul Hartmann AG.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*