Newsticker

Volga-Dnepr transportiert Ausrüstung für das Biathlon-Weltcup Finale

Die russische Frachtfluggesellschaft Volga-Dnepr Airlines hat gestern die Ausrüstung für das Weltcup Finale der Biathleten von München zum Austragungsort ins russische Chanty-Mansijsk geflogen. Mit an Bord war ebenfalls die Übertragungsausrüstung eines großen staatlichen russischen Fernsehsenders, der das Sportevent live übertragen wird.

Nach dem Finale der Weltmeisterschaften im bayrischen Ruhpolding am vergangenen Wochenende begibt sich die Biathlon-Weltelite ins westsibirische Chanty-Mansijsk, wo die letzten Rennen der Weltcup-Serie ausgetragen werden. Volga-Dnepr Airlines hat die Logistik für den Transport der Ausrüstung der Athleten übernommen. Zwölf der insgesamt 15 Tonnen schweren Fracht bestanden aus Wettkampfausrüstung und -Bekleidung der Biathlonmannschaften aller 25 teilnehmenden Nationen. Darunter war auch das Equipment prominenter Biathlonstars wie Magdalena Neuner und Andrea Henkel, die für Deutschland an den Start gehen, Carl Johan Bergman (Schweden), Andrej Makowejew (Russland) sowie Darja Domratschawa (Weißrussland). Für den Transport der Ladung kam eine Frachtmaschine vom Typ IL-76TD-90VD zum Einsatz.

Gechartert wurde der Flug von YugraMegaSport, dem Organisator des Sportevents in Chanty-Mansijsk. Der Service von Volga-Dnepr Airlines beinhaltete sowohl den kompletten Transport der Ladung, die zunächst aus Ruhpolding in den bayrischen Alpen abgeholt und zum Flughafen München geliefert wurde, als auch sämtliche Zollformalitäten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*