Newsticker

DB Schenker Rail bietet Direktverbindung nach Paris

Über ein weiteres Schienenlogistikzentrum hat DB Schenker Rail den Großraum Paris stärker an sein europäisches Netz angebunden. Mitte Januar war der erste Direktzug von DB Schenker Rail zur französischen Hauptstadt unterwegs. DB Schenker Rail bietet heute schon am Standort Blanc Mesnil schienenintegrierte Logistiklösungen für die Kunden der stahlverarbeitenden Industrie an.

Sammelpunkt für die Verkehre ist Saarbrücken, von wo aus zunächst zweimal wöchentlich der DB Schenker Railport in Survilliers-Fosses, rund 30 Kilometer nördlich des Pariser Stadtzentrums, angefahren wird. Von dort wird der Großraum Paris (Île-de-France) mit kurzen Wegen bedarfsorientiert per Lastwagen bedient.

Das neue Angebot greift auf das europäische Netz von DB Schenker Rail zurück und so erfolgt die Durchführung in Frankreich durch Euro Cargo Rail (ECR), einer hundertprozentigen Gesellschaft der DB Schenker Rail. Es eignet sich besonders für Papier, aber auch für palettierte Waren wie Konsumgüter oder Baustoffe. Zahlreiche namhafte Kunden aus der Papierindustrie sowie aus der Baustoffindustrie haben bereits Interesse signalisiert und nutzen das neue Angebot.

DB Schenker Rail erwartet, noch in diesem Jahr bis zu 100.000 Tonnen der auf diesem Korridor transportierten Waren mit dem neuen Angebot auf die Schiene bringen zu können. So ist man auch darauf eingestellt, die Zahl der wöchentlichen Züge steigern zu können.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*