Newsticker

Lufthansa Cargo mit neuen Zielen in China

Lufthansa Cargo bietet im Sommerflugplan, der ab dem 25. März gilt, Flüge zu 303 Zielen in 99 Ländern an. Erstmals verbindet die Frachtairline dabei Chongqing mit dem weltweiten Streckennetz. Die chinesische Metropole wird dann viermal wöchentlich mit den MD-11-Frachtern von Lufthansa Cargo angesteuert.

Ebenfalls neu im Flugplan finden sich, auch durch die Erweiterung des Netzwerkes der Lufthansa Passage, Shenyang im Nordosten Chinas und Qingdao (Tsingtao) in der Provinz Shandong.

Die Flüge nach Detroit weitet Lufthansa Cargo auf nun zwei wöchentliche Verbindungen aus. Das US-amerikanische Zentrum der Automobilindustrie wurde im Januar mit zunächst einem wöchentlichen Flug in das Frachternetz aufgenommen.

Auch in Südamerika stehen den Kunden von Lufthansa Cargo noch mehr Zielorte und Frachterverbindungen zur Verfügung. Montevideo, die Hauptstadt von Uruguay, wird von Frankfurt zweimal wöchentlich mit der MD-11 angeflogen.

Wieder neu im Flugplan ist Kolkata (Kalkutta). Die indische Metropole wurde bereits im vergangenen Sommer angesteuert und wird, nachdem die Flüge in den vergangenen Monaten ausgesetzt wurden, nun wieder einmal wöchentlich mit Direktflügen aus Frankfurt verbunden.

„Wir haben unser Netzwerk gezielt weiter entwickelt und attraktive Wachstumsmärkte neu in den Flugplan aufgenommen“, so Dr. Andreas Otto, Vorstand Produkt und Vertrieb von Lufthansa Cargo. „In China, dem größten Luftfrachtmarkt der Welt, bauen wir unsere Präsenz weiter aus und bieten nun Frachterverbindungen zu sechs Zielen.“

Den Kunden von Lufthansa Cargo stehen im Sommerflugplan wöchentlich rund 9000 Flüge zur Verfügung. Mit Frachtern werden insgesamt 51 Ziele bedient, davon allein 25 in Asien und acht in Nordamerika. Alle Frachterflüge aus Deutschland werden dabei aus Frankfurt heraus durchgeführt. Die im Winterflugplan vorübergehend nach Köln/Bonn verlagerten Flüge Richtung Nordamerika und Asien werden dann ebenfalls in Frankfurt starten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*