Newsticker

CargoLine zeichnet die Partner des Jahres 2011 aus

Lange Zeit war es ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, auf der Zielgeraden setzte sich Wackler Spedition & Logistik (Göppingen) im jährlichen CargoLine-Qualitätsranking jedoch knapp gegen den Vorjahressieger Schmidt-Gevelsberg (Schwelm) durch. Den dritten Platz eroberte Koch International (Osnabrück).

Ihre Spitzenpositionen verdanken die drei ihrem durchweg sehr guten Abschneiden in den Kategorien Qualität, Engagement und Sendungsvolumen. Darüber hinaus fielen sie durch die beispielhafte Zusammenarbeit mit anderen CargoLinern positiv auf, welche wie kein anderes Merkmal den Kooperationsgedanken widerspiegelt. Der Stückgutverbund ehrte die Gewinner im Rahmen seiner Franchisenehmer-Vollversammlung am vergangenen Donnerstag in Weimar.

Von den übrigen CargoLinern darf sich Spedition Kissel (Stockstadt) besonders freuen: Ihr gelang der größte Sprung unter die Top Ten. Die Nummer sechs des Rankings – im Vorjahr auf Platz 19 – punktete vor allem durch den konsequenten Ausbau ihres internationalen Geschäfts.

„2011 musste die Stückgutbranche enorme Schwankungen hinsichtlich Sendungsmenge und Tonnage meistern. Umso mehr freuen uns die erreichten Punktzahlen. Sie machen deutlich, dass gerade hinsichtlich der Qualität über alle CargoLine-Betriebe hinweg sehr gute Werte erzielt wurden“, zeigt sich Peter Köster zufrieden. Dieser zeichnet als stellvertretender Geschäftsführer der CargoLine für die Auswertung verantwortlich.

Bewertet werden alljährlich unter anderem folgende Leistungen: Auslieferquote in vorgegebener Qualität und Zeit, Qualität des Schnittstellen-Scannings zur Packstückverfolgung, absolute Sendungszahlen, prozentuale Steigerung der Sendungszahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sowie Engagement der Mitarbeiter in Arbeitskreisen und Entscheidungsgremien der Kooperation.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*