Newsticker

duisport-Gruppe: Positive Bilanz 2011

Die duisport-Gruppe hat im zurückliegenden Geschäftsjahr eine Gesamtleistung von rund 149 Millionen Euro erwirtschaftet. Das Ergebnis lag inklusive der Umsätze aus strategischen Beteiligungen insgesamt leicht über dem Vorjahresniveau.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hat sich mit 27,8 Millionen Euro auf hohem Niveau stabilisiert (Vorjahr 27,7 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Ertragssteuern lag mit 10,5 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 8,7 Millionen Euro und verbesserte sich um 20 Prozent. „Die gute Gesamtleistung und der überproportional gestiegene Gesamtgüterumschlag belegen eindrucksvoll die dynamische Entwicklung des Standortes“, kommentiert Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG, das Ergebnis.

Ohne die anteiligen Umsätze aus den strategischen Beteiligungen erreichte der konsolidierte Umsatz (inkl. der Bestandsveränderungen) im Jahr 2011 133,1 Millionen Euro (2010: 130,2 Millionen Euro). Der Geschäftsbereich Infra- und Suprastruktur steigerte seinen Umsatz im zurückliegenden Jahr von 36,3 Millionen Euro auf 38,0 Millionen Euro. Die Verpackungslogistik hat mit 49,4 Millionen Euro Umsatz knapp unterhalb des Vorjahresniveaus 50,1 Millionen Euro abschließen können. Der Bereich Verkehr und logistische Dienstleistungen verzeichnete eine positive Umsatzentwicklung von 42,3 auf 44,5 Millionen Euro.

Steigerung des Gesamtumschlages und Rekordergebnis beim Containerumschlag

Für alle Duisburger Häfen, inklusive der Privathäfen, verzeichnete die duisport-Gruppe im Jahr 2011 einen gestiegenen Gesamtgüterumschlag von 125,6 Millionen Tonnen. Damit wurden in allen Häfen fast 12 Millionen Tonnen mehr umgeschlagen als noch im Jahr 2010. Die duisport-Gruppe selbst steigerte in ihren Häfen den Umschlag um 18 Prozent auf 64 Millionen Tonnen (Vorjahr: 54 Millionen Tonnen) und erreicht damit eine neue Bestmarke. Hiervon entfielen 17 Millionen Tonnen (Vorjahr: 14 Millionen Tonnen) auf den Schiffsumschlag. Per Bahn wurden 16 Millionen Tonnen (Vorjahr: 14 Millionen Tonnen) Güter bewegt. Dies entspricht einem Plus von 22 Prozent beim Schiffs- und 14 Prozent beim Bahnumschlag.

Das wichtigste Gütersegment Container erzielte mit 2,5 Millionen TEU (Standard-Containermaß) ein sehr erfreuliches Wachstum. Das hohe Vorjahresniveau konnte nochmals um 10 Prozent gesteigert worden. duisport erzielte damit im Jahr 2011 eine neue Bestmarke. „Diese Marke auch 2012 zu erreichen ist natürlich unser Ziel. Die gesamtwirtschaftliche Situation und globalen Abschwächungstendenzen werden es uns jedoch nicht einfach machen“, so Erich Staake.

Ausblick

Die Duisburger Hafen-Gruppe plant im Zeitraum 2012 bis 2014 rund 100 Mio. Euro in den Ausbau seiner Geschäfte zu investieren. „Wir sehen nach wie vor sehr positive Perspektiven in unseren logistischen Geschäftsfeldern und wollen wie bisher stärker als der Markt wachsen“, so Erich Staake.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*