Newsticker

Hema erweitert Logistikkapazitäten mit Witron

Das Handelshaus Hema B.V. mit Hauptsitz in Amsterdam (NL) wird die Leistung des bestehenden Distributionszentrums in Utrecht nahezu zu verdoppeln. Bereits seit 2003 betreibt das niederländische Unternehmen in Utrecht („Lage Weide“) eine automatisierte Logistik-Anlage mit über 210.000 Behälterstellplätzen und 26.000 Palettenstellplätzen.

Derzeit werden von dort ca. 600 Hema-Filialen beliefert. Das breite Artikelsortiment umfasst über 30.000 verschiedene Produkte, wie beispielsweise Mode, Haushaltswaren und Lebensmittel. Auch zukünftig will Hema in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Luxemburg und Frankreich expandieren. Um den Servicegrad bei gleichzeitigem Wachstum noch weiter zu verbessern, entschied das niederländische Unternehmen, die Logistikanlage fit für die Zukunft zu machen und gemeinsam mit dem Realisierungspartner Witron die Logistikkapazitäten auszubauen.

Zentrales Element der Anlage, welche von Witron als Generalunternehmer geplant und realisiert wurde, ist das Dynamic-Picking-System. DPS basiert auf einer modularen Bauweise. Somit ist es möglich, das Logistiksystem jetzt während des laufenden Betriebes um zusätzliche 12 ergonomische Kommissionierarbeitsplätze, 16 ergonomische Umpackplätze und 7.500 Behälterstellplätze zu erweitern. Ebenso werden für die Umsetzung kommender Marktanforderungen innovative Softwarefunktionalitäten integriert.

Unterstützt durch neue Arbeitszeitmodelle können aufgrund der Logistik-Optimierung anstatt aktuell 470.000 Picks an einem Spitzentag zukünftig dann über 700.000 Picks kommissioniert werden. Dies entspricht einer Leistungssteigerung von fast 50Prozent.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*