Newsticker

Osteraktion für gestrandete Trucker auf Autohöfen

„Nix Kontrol, nix Problem“ ? Mit diesen Worten hellten sich die Mienen der zu Ostern an Autohöfen gestrandeten LKW-Fahrer schlagartig auf. Erst dann begriffen sie, dass das Dreiergespann aus Autobahnpolizist Tom Fiala, Mike Martini von Truckerfreunde.de und Jochen Dieckmann von TimoCom nichts Böses von ihnen wollte. Im Gegenteil: Kein Geld, keine Kontrolle, keine Reklame.

Diesmal ging es nur darum, den Fahrern, die die Feiertage fernab der Heimat verbrachten, eine kleine Freude zu bereiten. Schon an Weihnachten hatten Dieckmann & Co an Autobahnraststätten und Autohöfen Präsente verteilt. Weil das so gut ankam, beschlossen sie, das Ganze an Ostern zu wiederholen. Für die Verteil-Aktion im Kölner Raum wurden knapp 100 Tüten mit Schokohasen, bunten Eiern, Obst und praktischen Geschenken gepackt. Ein Stückchen Heimat gab es dann noch in Form von Grußkarten, die extra für diesen Anlass von der TimoCom in acht Fremdsprachen übersetzt wurden. Da an Ostern auf den Parkplätzen ein reger Betrieb herrschte, waren die Geschenktüten in Rekordzeit an Kollegen aus Polen, Slowenien, Rumänien, Spanien, Italien, Belgien und Österreich und Deutschland verteilt.

„Die gesamte Aktion hat nicht nur den Beschenkten Freude bereitet, sondern auch uns, den Verteilern, riesigen Spaß gemacht“, resümiert Jochen Dieckmann, der selbst jahrelang als Berufskraftfahrer in ganz Europa unterwegs war. Eigentlich wollten die drei Osterboten noch nach Siegburg, doch dann gingen ihnen die Geschenktüten aus. Das muss dann aufs nächste Mal verschoben werden. Spätestens an Weihnachten wird Gelegenheit dazu sein. Aber eigentlich auch an jedem anderen Wochenende, wenn sich die Parkplätze wieder mit gestrandeten LKWs füllen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*