Newsticker

Militzer & Münch eröffnet neues Logistikterminal in Marokko

Der international tätige Transportlogistik-Dienstleister Militzer & Münch hat Mitte April ein neues Logistikterminal in Casablanca in Betrieb genommen. Die Anlage ist rund 8.200 Quadratmeter groß und befindet sich in der Nähe des Flughafens.

Mit dem neuen Terminal baut Militzer & Münch die Kontraktlogistik aus und stärkt gleichzeitig seine Präsenz in dem marokkanischen Wirtschaftszentrum. Nach dem Beginn der Bauarbeiten im vergangenen Jahr wurde die hochmoderne Anlage innerhalb eines knappen Jahres fertig gestellt. „Wir sind froh, dass wir das Logistikterminal so kurzfristig eröffnen konnten“, sagt Engelbert Heiser, Regional Managing Director Militzer & Münch für Südwesteuropa und Maghreb. „Gerade in Marokko wachsen wir im Moment überdurchschnittlich.“

Das Terminal steht auf einem rund 13.000 Quadratmeter großen Grundstück und kann in drei Bereiche unterteilt werden. Sie umfassen zusammengenommen zirka 8.200 Quadratmeter Logistik- und 600 Quadratmeter Bürofläche. In der Logistikhalle erbringen die Mitarbeiter von Militzer & Münch umfangreiche Warehousing-Dienstleistungen vom Wareneingang über die Zwischenlagerung bis hin zur Distribution kommissionierter Waren. Die Halle besitzt zehn Tore, darunter zwei mit Rampe für leichte Transportfahrzeuge. „In unserem neuen Terminal bieten wir unseren Kunden umfangreiche und individuelle Lagerlogistik“, sagt Olivier Antoniotti, Geschäftsführer von M&M Militzer & Münch Maroc S.A.

Das neue Logistikzentrum liegt im kontinuierlich wachsenden Industriepark Sapino, keine zehn Kilometer von der Innenstadt Casablancas entfernt. In unmittelbarer Nähe befindet sich der internationale Flughafen „Mohammed V“. Über einen Zubringer erreichen Lkw innerhalb kurzer Zeit die Autobahnen in die Hauptstadt Rabat, nach Marrakesch, aber auch nach Tanger an der Nordspitze des Landes. Dort entsteht derzeit Tanger-Med, einer der größten Tiefseehäfen Afrikas. „Unser Terminal ist optimal an das nationale und internationale Verkehrsnetz angebunden“, sagt Engelbert Heiser.

Militzer & Münch Maroc verzeichnete schon im Vorfeld eine gute Auftragslage. „Einer unserer ersten Kunden ist der landesweit größte Importeur von Elektrogeräten?, sagt Olivier Antoniotti. ?Zudem haben bereits zahlreiche mittelständische Unternehmen aus dem In- und Ausland Interesse angemeldet.“ Insgesamt vier Millionen Euro hat Militzer & Münch in das neue Terminal in Marokko investiert ? und damit auch in sein Engagement im gesamten Maghreb-Raum.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*