Newsticker

Winora Group bezieht Fahrradlogistikzentrum der Superlative

E-Bikes sind im Trend. Das spürt auch die Winora Group aus Schweinfurt. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison hat der Hersteller von Markenrädern (Winora, Haibike, Staiger und Sinus) ein neues Logistikzentrum in Röthlein bei Schweinfurt bezogen.

Der von der Schäflein AG geplante und erstellte Bau ist ein Fahrradlogistikzentrum der Superlative: 50.000 Fahrräder und E-Bikes haben hier auf acht Ebenen Platz. Rund 6,5 Millionen Euro hat die Schäflein AG in das 6.700 Quadratmeter große Europalager für Fahrräder und E-Bikes im Gewerbegebiet „Am Etzberg“ investiert. „Der wachstumsstarke Fahrradmarkt befindet sich nach wie vor im Aufwärtstrend. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, müssen auch wir als Unternehmen mitwachsen“, kommentiert Susanne Puello, Geschäftsführerin der Winora Group die Expansion des Unternehmens.

Mit dem neuen Fahrradlager erweitert die Winora Group ihre verfügbaren Lager- und Logistikflächen am Standort Röthlein auf insgesamt 18.000 Quadratmeter. Logistik-Partner Schäflein übernimmt neben dem Wareneingang und der bestellspezifischen Kommissionierung auch direkt die europaweite Zustellung beim Kunden. Durch die zusätzlichen Lagerflächen ist ein Mengenumschlag mit einem Wareneingang und ? ausgang von 2000 Fahrrädern und E-Bikes je Tag möglich. An Spitzentagen werden bis zu 1.200 Räder eingelagert. Hierzu stehen der Winora Group acht Tore zur Verfügung.

Unter dem Motto „play global ? act local“ feiert die Winora Group am 4. Mai 2012 offiziell die Expansion mit einer Einweihung des neuen Fahrradlogistikzentrums. Bis Herbst 2012 soll ein weiteres Kompetenzzentrum für Technologie- und Designentwicklung folgen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*