Newsticker

DB Schenker weitet Präsenz in Afrika aus

DB Schenker Logistics hat in Namibia eine eigene Landesgesellschaft eröffnet. In den vergangenen fünf Jahren haben sich Kunden auf die Leistungen des Partners Desert Logistics verlassen. Nach der erfolgreichen Partnerschaft wurde nun vereinbart, dass DB Schenker Desert Logistics zu 100 Prozent übernimmt.

So soll die Dienstleistungsqualität weiter optimiert und die Reichweite vergrößert werden. Die Übernahme wurde von der namibischen Wettbewerbsaufsicht genehmigt. Damit vertritt Schenker Namibia (Pty) Ltd. jetzt das weltweite Netzwerk von DB Schenker mit seinen 2.000 Standorten in mehr als 130 Ländern. „Der Schwerpunkt unserer Aktivitäten liegt auf exponentiellem Wachstum auf dem namibischen Markt. Gleichzeitig erhalten wir die guten Beziehungen zu unserem Kundenstamm aufrecht, indem wir zuverlässige und kosteneffiziente erstklassige Logistiklösungen bieten“, erklärte Peter Glatz, Regionalleiter NME/Africa.

„Ich bin stolz darauf, dass alle Mitarbeiter von Desert Logistics bei uns bleiben“, sagt Fritz Kaufmann, Geschäftsführer der Schenker Namibia (Pty) Ltd. und vorher in derselben Funktion bei Desert Logistics tätig. „Wir haben vor, weiter zu wachsen und unseren Marktanteil noch auszubauen.“

Das Dienstleistungsangebot umfasst Luft- und Seefracht, Spedition (Land- und Schienenverkehr), Zollabwicklung, Lagerhaltung und Verteilung, Kurierdienste und Bodenabfertigung. Die neue DB Schenker-Gesellschaft hat ihren Sitz in Windhoek und ein weiteres Büro in Walvis Bay.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*