Newsticker

Neuer trans-o-flex Standort in Hamburg

Mit einem neuen Logistikzentrum in Hamburg hat die trans-o-flex Logistik-Service ihr Netz für integrierte Warehouse-Lösungen erweitert und erstmals einen eigenen Standort in Norddeutschland in Betrieb genommen. Das neue Lager in unmittelbarer Nähe des Hafens und der größten Containerumschlagplätze ergänzt die bestehenden Standorte des zur trans-o-flex-Gruppe gehörenden Kontraktlogistikdienstleisters sowohl regional wie auch vom Waren- und Aufgabenspektrum her.

Bisher ist die trans-o-flex Logistik-Service in Kerpen sowie in Frechen bei Köln, in Weinheim, Heidelberg und Roth bei Nürnberg mit eigenen Logistikzentren vertreten. Am neuen Kontraktlogistik-Standort werden unter anderem für einen Spezialisten medizinischer Verbrauchsmaterialien, Geräte und Dienstleistungen monatlich rund 1.400 Normal- und Gefahrgutpaletten ein- und ausgelagert. Dabei wickelt die trans-o-flex Logistik-Service die komplette Verzollung der eintreffenden Seecontainer ab, bringt die Container ins Lager, kommissioniert die eingehenden Versandaufträge werktäglich bis 17:00 Uhr und übergibt die Ware dann dem trans-o-flex Schnell-Lieferdienst zur bundesweiten Auslieferung am nächsten Tag.

„Der neue Standort ist ideal für Firmen, die Ware über den Hamburger Hafen importieren und offen für eine Optimierung ihrer Supply-Chain sind“, sagt Edwin ten Voorde, Geschäftsführer der trans-o-flex Logistik-Service GmbH. Das Lager liegt in unmittelbarer Nähe der drei großen Hamburger Container-Terminals Altenwerder, Hamburg und Burchardkai. Über die Autobahn A7 sind es gleichzeitig nur wenige Kilometer bis zum nächsten trans-o-flex-Systempartner und damit zur Einspeisung in das flächendeckende deutsche und europäische Netz des Schnell-Lieferdienstes. „Angesichts der Lage und unserer Expertise bietet sich der Standort für unterschiedlichste Logistiklösungen wie Merge in transit, Cross-Docking oder Spot-Geschäfte an, die kurze Laufzeiten von der Hafenankunft bis zur Auslieferung an die Empfänger brauchen.“

Die gesamte Lagerfläche beträgt rund 5.000 Quadratmeter. In einem Schmalgang-Hochregallager stehen rund 5.500 Palettenstellplätze mit einer variablen Fachhöhe bis zu 2,30 Meter zur Verfügung, 1.200 Quadratmeter sind zur Blocklagerung oder für Cross-Dock-Aktivitäten geplant, weitere 1.000 Quadratmeter für Fulfillment-Aufgaben wie die Stück-Kommissionierung und Veredelung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*