Newsticker

Jens Nöldner leitet DB Schenker Rail Automotive

Mit Wirkung zum 1. Juni 2012 übernimmt Jens Nöldner die Leitung der Geschäftsführung der DB Schenker Rail Automotive GmbH, in der die Aktivitäten des Schienengüterverkehrs der Deutschen Bahn für die Automobilindustrie gebündelt sind.

Nöldner, 48, tritt damit die Nachfolge von Axel Marschall an, der Anfang des Jahres in den Vorstand von DB Schenker Rail aufgerückt ist und in diesem Gremium den deutschen und europäischen Vertrieb verantwortet.

Jens Nöldner arbeitet bereits seit 20 Jahren bei DB Schenker Rail; seit drei Jahren ist der Absolvent der Verkehrshochschule Dresden Mitglied der Geschäftsführung der DB Schenker Automotive GmbH. „Die DB Schenker Rail Automotive GmbH ist heute der führende europäische Anbieter von Transport- und Logistikdienstleistungen für die Automobilindustrie rund um die Schiene. Jens Nöldner war entscheidend an der Entwicklung unseres leistungsfähigen DB Schenker Automotive RailNet beteiligt“, sagt Alexander Hedderich, Vorsitzender von DB Schenker Rail.

Im Branchennetzwerk Automotive RailNet stellen täglich bis zu 250 Züge mit Komponenten und Fertigfahrzeugen die Ver- und Entsorgung von Werken in ganz Europa sicher. Dabei werden Produktionsstandorte und Absatzmärkte von Schweden bis in die Türkei, von Portugal bis Russland und weiter bis nach China auf der Schiene verbunden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*