Newsticker

Mosolf elektrifiziert seinen Unternehmensfuhrpark

Die Horst Mosolf GmbH & Co. KG setzt im unternehmenseigenen Fuhrpark auf Elektrofahrzeuge. Auf der Grundlage einer wissenschaftlichen Studienarbeit startet der Systemdienstleister ab sofort die Langzeiterprobung von elektrisch betriebenen Kleinkrafträdern, Personenkraftwagen und leichten Nutzfahrzeugen im betrieblichen Einsatz.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV) in Bremen hat Mosolf die Einführung von elektrobasierten Fahrzeugen in seinen Technik- und Logistikzentren analysiert. Dabei wurden sowohl Fahrprofile, als auch Betriebskosten von im Einsatz befindlichen Personenkraftwagen, Personentransportern und Servicefahrzeugen ermittelt und bewertet. Unter Berücksichtigung der im Markt verfügbaren Technologien wurde dann neben einer Erstausrüstung, insbesondere auch eine Nachrüstung von Fahrzeugen auf Elektroantrieb betrachtet.

Im ersten Schritt hat sich der Technik- und Logistikdienstleister Mosolf nun für den Einsatz von zwei Personenkraftwagen, einem Personentransporter und fünf Leichtkrafträdern auf Elektrobasis an insgesamt drei Unternehmensstandorten entschieden. Bei der Fahrzeugauswahl verlässt sich das Familienunternehmen aus Kirchheim unter Teck unter anderem auf regionale Partner, wie die EFA-S Elektrofahrzeuge Schwaben GmbH. Darüber hinaus werden auch Fahrzeuge aus dem Hause Karabag zum Einsatz kommen. Mosolf hatte zum Jahreswechsel 2011/2012 bereits 200 Elektrofahrzeuge im Auftrag der Karabag GmbH aufgebaut und diese dann in das gesamte Bundesgebiet verteilt.

Zielsetzung der Elektrifizierung ist unter anderem die Reduktion von Emissionen, Betriebs-, Reparatur- und Wartungskosten. Insbesondere wird darüber aber auch eine Erprobung von neuen Technologien im eigenen Fuhrpark erfolgen. Dazu erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter und CEO der Mosolf-Gruppe Dr. Jörg Mosolf: „Wir setzen uns intensiv mit Mobilitätskonzepten und entsprechend maßgeschneiderten Technik- und Logistikdienstleistungen auseinander. Wenn wir aber nachhaltig an solchen Wachstumsmärkten partizipieren wollen, müssen wir selbstverständlich auch Erfahrungen im eigenen Fuhrpark sammeln.“ Sollten sich die Erwartungen erfüllen, plant Mosolf den Ausbau seines Engagements und den Einsatz weiterer Elektrofahrzeuge.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*