Newsticker

Panalpinas erster Boeing 747-8 Frachter hebt ab

Der erste von zwei brandneuen Boeing 747-8 Frachtern nimmt den regulären Betrieb im eigenen Luftfrachtnetzwerk von Panalpina auf. Das Flugzeug im Gewand von Panalpina ? eine Premiere in der Unternehmensgeschichte ? wurde gestern im Rahmen eines festlichen Anlasses am Produtkionsstandort von Boeing in Everett, Washington, an Panalpina übergeben.

Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte steigt ein Flugzeug mit dem Schriftzug und Logo von Panalpina in die Lüfte. Nach der gestrigen Übergabezeremonie wird die 747-8F mit der Kennung N850GT heute von Paine Field in Everett nahe von Seattle abheben und nach Hongkong fliegen. In Hongkong wird das Flugzeug namens „Spirit of Panalpina“ sofort den regulären Betrieb im eigenen (own controlled) Luftfrachtnetzwerk von Panalpina aufnehmen.

Von Hongkong wird die 747-8F mit der ersten Fracht an Bord weiter nach Luxemburg fliegen. Das Flugzeug wird unter anderem auf der Route Luxemburg / Huntsville eingesetzt. Panalpina lancierte die Route Luxemburg / Huntsville, auch bekannt als „Dixie Jet“, 1990 als ersten „own controlled“ Service überhaupt. Im eigenen Luftfrachtnetzwerk kann Panalpina besonders gezielt und auch kurzfristig auf individuelle Bedürfnisse eingehen, weil der Spediteur seine eigene Kapazität entsprechend planen kann.

Im September 2011 unterzeichneten Panalpina und Atlas Air eine Wet-Lease-Vereinbarung für zwei Boeing 747-8 Frachter. Sie ersetzen zwei Vorgängermodelle vom Typ 747-400F. Es sind die ersten in den USA registrierten 747-8F. Die Auslieferung der zweiten Maschine ist später im Jahr 2012 vorgesehen.

Die 747-8F bietet gegenüber der 747-400F 16 Prozent mehr Frachtraum. Sie ist auch umweltfreundlicher. Verbesserungen beim Treibstoffverbrauch und den CO2-Emissionen liegen im zweistelligen Prozentbereich. Die Lärmschleppe ist um 30 Prozent geringer. „Wir bleiben dem Wettbewerb einen Schritt voraus, indem wir unsere Expertise, unser globales Netzwerk und unser industriespezifisches Know-how mit dem besten Frachtflugzeug, das die Welt der Luftfahrt zu bieten hat, kombinieren,“ sagt Panalpina CEO Monika Ribar. „Das ist sehr interessant und eröffnet neue Horizonte für flexible und innovative Luftfrachtlösungen, besonders für unsere Kunden aus der Healthcare-, Hi-Tech-, Automobil- sowie der Öl- und Gasindustrie.“

„Für die Kunden aus diesen Industrien ist eine verlässliche Luftfracht besonders wichtig. Wir bieten schnelle Reaktionszeiten, kürzere Gesamtlaufzeiten für alle Kontinente und Länder und die volle Kontrolle über den gesamten End-to-End-Prozess. Wir halten uns and die höchsten Sicherheitsstandards und befolgen die Bestimmungen für die gute Vertriebspraxis. Zudem garantiert der Einsatz der modernsten Technologie, dass die Umwelt so wenig wie nur möglich beeinträchtigt wird,“ fügt Karl Weyeneth, Panalpinas Chief Operating Officer, an.

Die neue 747-8F wertet das in Eigenregie geführte Luftfrachtnetz von Panalpina weiter auf. Ein innovatives Merkmal des Flugzeugs ist, dass zwei Temperaturbereiche gleichzeitig kontrolliert werden können: einer für 2 bis 8 Grad Celsius (Kühlkette) und einer für 15 bis 25 Grad (kontrollierte Raumtemperatur). Die vollständige Visibilität bei der Überwachung der Temperatur ist garantiert, vom Abholen der Fracht via Panalpinas Luftfrachthubs bis zur finalen Auslieferung. Der sichere und temperaturgeführte Transport von Produkten ist ein Muss in der Healthcare-Industrie.

Panalpina ist ein Frachtunternehmen mit einem eigenen Luftfrachtnetz als Ergänzung zu den üblichen Dienstleistungen im Luftfrachtbereich und zu globalen Charterprogrammen. Das in Eigenregie geführte Luftfrachtnetz fungiert als unternehmensinterne Luftverkehrsgesellschaft für das gesamte Panalpina-Netzwerk. Es wurde so ausgelegt, dass es Kapazitäten und Lösungen für Flugrouten anbieten kann, bei denen in verschiedenen Branchen Bedarf besteht und die nicht über den

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*