Newsticker

Deutsche Bahn und die UEFA Fußball-Europameisterschaft 2012

Die Deutsche Bahn ist Partner des Fußballs und begleitet auch die UEFA Fußball-Europameisterschaft 2012 mit zahlreichen Angeboten und Aktivitäten. Pünktlich zum Beginn der EM wurde eine Direktverbindung mit dem Eurocity von Berlin nach Danzig eröffnet. Künftig fährt täglich ein Zug je Richtung. Die Strecke führt über Posen (Poznan), einem weiteren polnischen Spielort.

Diese neue Verbindung bleibt auch über die Europameisterschaft hinaus bestehen. Bereits seit 2001 fährt der Berlin-Warszawa-Express mit täglich bis zu vier Zugpaaren. Einmal täglich fährt ein Eurocity von Hamburg über Berlin nach Breslau (Wroclaw). Außerdem sind Dresden und Breslau dreimal täglich durch Regionalverkehrszüge verbunden.

Der Nachtzug Berlin?Kiew der ukrainischen Bahn fährt während der EM täglich statt viermal wöchentlich. Die Zahl der Wagen wird von fünf auf elf erhöht. Als zusätzlicher Service werden in den Zügen des Fernverkehrs die Ergebnisse durchgesagt: alle Halbzeit- und Endergebnisse sowie alle Tore in Spielen mit Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft.

Die Sportlogistiker von DB Schenker in Deutschland, Polen und der Ukraine arbeiten bereits seit über zwei Jahren an ihrem Beitrag zum Turnier, damit von den Fußballtoren bis hin zur Fernseh- und Rundfunktechnik alles pünktlich an den Austragungsorten angeliefert wird. Muttersprachliche Mitarbeiter sorgen für die Planung, Organisation und Abwicklung der Transporte und Zollformalitäten.

Als Speditions- und Logistikdienstleister für das International Broadcast Center in Warschau sorgt DB Schenker auch für das gesamte Logistikmanagement rund um die Ausstattung des internationalen Medienzentrums.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*