Newsticker

KPMG übernimmt die BrainNet Supply Management Group

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG erwirbt die BrainNet Supply Management Group AG. Eine entsprechende Einigung wurde jetzt unterzeichnet. Damit übernimmt KPMG eine führende Marktposition rund um die Gestaltung und Steuerung von globalen Wertschöpfungsketten.

BrainNet zählt mit rund 300 Mitarbeitern an 14 Standorten zu den profiliertesten Beratern für Supply Chain Management weltweit. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden. Im Zuge der Übernahme wird der Supply Chain Management Bereich von KPMG global neu geordnet. Das Geschäft von BrainNet und die SCM-Aktivitäten von KPMG werden in einem Center of Excellence gebündelt, das weltweit Beratungsleistungen anbieten wird. Die Leitung der Einheit übernimmt Christian Rast, bislang CEO von BrainNet.

Klaus Becker, Sprecher des Vorstandes von KPMG Deutschland: „Durch diese strategische Investition können wir unser Dienstleistungsangebot im Bereich Procurement und Supply Chain Management ganz entscheidend erweitern und hier unsere Marktposition mit einem Schlag deutlich stärken. Eines unserer Hauptanliegen ist es, Mandanten entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu betreuen und zu beraten. Dieser Schritt untermauert unseren Anspruch, eine multidisziplinäre Firma zu sein.“

Christian Rast, CEO von BrainNet: „Der Zusammenschluss unserer Aktivitäten in den Bereichen SCM und Procurement ist eine klare und zukunftsweisende Antwort auf die Anforderungen der globalen Märkte. Wir sind überzeugt, dass die Kombination unserer strategischen und methodischen Erfahrungen, des fachlichen und technologischen Know-hows sowie unsere internationale Präsenz unseren Kunden deutliche Vorteile bieten und neue Möglichkeiten zur Steigerung der Effizienz, Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit eröffnen wird. Mit KPMG haben wir den optimalen Partner, um die zukünftige Entwicklung des Supply Chain Managements nachhaltig zu prägen.“

KPMG-Vorstand Robert Gutsche: „Wir arbeiten bereits seit längerem mit den Kollegen von BrainNet bei großen Beratungsaufträgen sehr erfolgreich zusammen und haben festgestellt, dass sich unsere Dienstleistungsangebote optimal ergänzen. Diese Übernahme ist der logische weitere Schritt hin zu unserem Ziel, umfassende Managementberatung anzubieten. Jetzt können wir gemeinsam noch breiter komplexe Transformationsprojekte inklusive der Optimierung von Einkauf und Supply Chain durchführen. Supply Chain Management ist in den letzten Jahren zu einer immer wichtigeren strategischen Unternehmensfunktion geworden, die weit über die klassischen Aufgaben wie Kostensenkung oder Aufbau nahtloser Lieferketten hinausgeht. Die Beschaffung ist einer der zentralen Werttreiber für den finanziellen Erfolg von Unternehmen. Hier können wir unsere Mandanten jetzt noch stärker unterstützen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*