Newsticker

DB-Aufsichtsrat verlängert Verträge von Lutz und Rausch

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn hat während seiner turnusmäßigen Sitzung am gestrigen Mittwoch in Berlin die Verträge der beiden Konzernvorstände, Dr. Richard Lutz und Dr. Karl-Friedrich Rausch, verlängert.

Der 48-jährige Dr. Lutz, zuständig für Finanzen und Controlling, wird für weitere fünf Jahre, also bis zum Jahr 2018, bestellt. Sein laufender Vertrag gilt bis zum Jahr 2013. Dr. Rausch, der im Juli 61 Jahre alt wird und das Ressort Transport und Logistik der DB Mobility Logistics AG seit Juni 2009 leitet, wird diese Funktion bis Ende des Jahres 2015 innehaben. Sein aktueller Vertrag läuft ebenfalls bis 2013. Dr. Rausch leitete von 2003 bis 2009 das Vorstandsressort Personenverkehr.

DB-Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr. Dr. Utz-Hellmuth Felcht erklärte zu der Entscheidung des Gremiums: „Die Mitglieder des Aufsichtsrates freuen sich, mit diesen hervorragenden Managern auch in Zukunft zusammenzuarbeiten.“ DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Grube: „Nur mit einem starken Team sind die zukünftigen Herausforderungen der DB zu meistern. Daher bin ich sehr froh, dass wir unsere erfolgreiche und vertrauensvolle Arbeit fortsetzen können.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*