Newsticker

Egemin auf mexikanischem Boden

Egemin hat einen Vertrag mit La Costeña, einem mexikanischem Lebensmittelhersteller, abgeschlossen. Egemin wird im Lager von La Costeña nahe von Mexico City ein neues fahrerloses Transportsystem installieren. Sieben laser-navigierte FTF werden den Transport von Paletten mit Chilis zwischen den Packstationen und den Versandstationen erledigen.

Das neue System wird installiert, ohne die laufende Produktion zu unterbrechen und wird die Versorgungs- und Versandkapazität um bis zu 15 Prozent erhöhen. Der Auftragswert liegt bei rund einer Millionen Euro. Der Einbau ist für März 2013 geplant und wird voraussichtlich zwei Wochen dauern. „Es war unsere Gewährleistung, dass der Übergang vom alten zum neuen System die Produktion nicht stören würde, die uns den Vertrag eingebracht hat“, sagt Yves Gazin, Global Strategic Solutions Manager bei Egemin, „Unsere Pläne garantieren, dass alle Arbeiten durchgeführt werden können, während die Produktion mit dem alten System weiterläuft.“

Das neue System besteht aus sieben laser-navigierten Load Transfer Vehicles (LTVs), ausgestattet mit zwei Rollenförderern oben und unten am Fahrzeug. Der obere Rollenförderer transportiert volle Paletten mit Konserven zum Versand. Der untere Förderer transportiert leere Paletten vom Versand zu den Verpackungslinien. Auf diese Weise kann La Costeña mit der gleichen Ausrüstung die Transportkapazitäten um bis zu 15 Prozent steigern. Die bestehenden Strecken können jederzeit optimiert werden und La Costeña kann außerdem selbst neue Strecken hinzufügen, was den Einsatz der fahrerlosen Transportfahrzeuge flexibler macht.

Ein Schwerpunkt Egemins liegt in der Automatisierung von Anlagen in der Lebensmittelindustrie. La Costeña ist der größte Hersteller von Chili und Tomatenpüree in Mexiko. Die Firma gehört zur Jumex Group, Mexikos größtem Gemüseproduzenten und beschäftigt 2800 Mitarbeiter.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*