Newsticker

Panalpina gründet vier Logistik-Kompetenzzentren

Der zunehmende Druck auf die Unternehmen, die Effizienz ihrer Lieferketten zu maximieren, erhöht auch die Anforderungen an die Logistikpartner. Sie müssen die Unternehmen mit neuen und innovativen Lösungen über den gesamten Produkt-Lebenszyklus hinweg unterstützen. Panalpina reagiert auf diesen Bedarf mit vier neuen Logistik-Kompetenzzentren und einem Supply Chain Solutions Center.

Weltweit wird es für die Unternehmen immer wichtiger, ihre Lieferketten flexibler und effizienter zu gestalten. Neben der Marktvolatilität müssen sie berücksichtigen, wie sich Lagerbestände, Kapitalkosten, Schäden und Verluste, entgangene Umsätze, Time-to-Market sowie der Kapitalumschlag auf die Kosten entlang der Lieferkette auswirken. Panalpina unterstützt ihre Kunden bei der Gestaltung und Umsetzung von Logistik- und Transportdiensten und bietet strategische Beratung für die End-to-End-Lieferkette. In diesem Zusammenhang errichtet Panalpina vier neue Logistik-Kompetenzzentren (Logistics Competence Centers, LCCs) in verschiedenen Teilen der Welt sowie ein Supply Chain Solutions Center in Deutschland.

Die Experten in Panalpinas LCCs in Prag, Singapur, Buenos Aires und New Jersey unterstützen die lokalen Logistik-Teams von Panalpina vom Pre-Sales-Bereich bis hin zur Umsetzung und kontinuierlichen Verbesserung. Die Experten stellen Best-in-Class-Werkzeuge und -Techniken zur Verfügung für das Angebotsmanagement, die Gestaltung von Logistiklösungen, die Modellierung und Optimierung im operationellen Bereich und haben Expertise im Bereich der Lean Logistics. Panalpina hat kürzlich eine strategische Partnerschaft mit Red Prairie als standardisierte globale Logistik-Plattform bekannt gegeben. Die Plattform ist nur eine der immer zahlreicher werdenden Anwendungen, die in den LCCs zur Verfügung stehen.

„Unsere Logistik-Kompetenzzentren vereinen Logistik-Knowhow, branchenspezifische Erfahrung sowie die besten verfügbaren Werkzeuge und Plattformen. Sie wurden entwickelt mit dem Ziel, die Standardprozesse und -verfahren in alle Logistikaktivitäten von Panalpina zu integrieren, sodass die Kunden darauf vertrauen können, Konsistenz und Transparenz auf globaler Ebene zu erhalten“, sagt Kerry Eby, Global Head of Logistics Solutions bei Panalpina, der direkt für die LCCs verantwortlich ist.

Optimierung der Lieferkette von Frankfurt aus

Während die LCCs die besten Lagerlösungen finden und umsetzen, fungiert das Supply Chain Solutions Center in Frankfurt als Erweiterung des Supply Chain Managements der Kunden, damit diese ihre gesamte Lieferkette optimieren können. Panalpina verfügt über hochqualifizierte Experten, die Mess- und Benchmark-Instrumente nutzen, um die individuelle Lieferketten-Performance einem branchenweiten Vergleich zu unterziehen. Es geht nicht nur darum, Kunden in Bezug auf die Gestaltung und Ausführung der Lieferkette zu beraten, sondern die gefundenen Otipimerungsmöglichkeiten auch in die Praxis umzusetzen. Die Experten machen Ineffizienzen innerhalb der Lieferkettenkonfigurationen ausfindig und verfolgen letztlich das Ziel, die End-to-End-Performance im Hinblick auf operationelle, finanzielle und auch managementbezogene Aspekte zu verbessern. „Wir analysieren Lieferketten und machen Vorschläge, wie Ineffizienzen beseitigt und die Markt- oder Produktionsstrategien der Kunden unterstützt werden können. Alles dreht sich darum, unnötige Prozessschritte zu eliminieren sowie die direkten und indirekten Kosten zu reduzieren“, sagt Peter Karel, Global Head of Supply Chain Solutions bei Panalpina.

Panalpina verfolgt das Ziel, die langfristigen Beziehungen zu ihren Kunden zu verbessern, indem die bestmöglichen Lösungen für die individuellen Anforderungen geboten werden. „Mit diesem Ansatz schaffen wir Win-Win-Situationen mit unseren wichtigsten Kunden über alle Branchen hinweg“, sagt Sven Hoemmken, Global Head of Marketing and Sales.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*