Newsticker

SVG weiht neuen Autohof in Schwülper ein

Die SVG Niedersachsen/Sachsen-Anhalt hat am Donnerstag an der A2 bei Braunschweig ihren neuen Autohof Schwülper eröffnet. Auf dem Areal an der Anschlussstelle 53, Abfahrt Braunschweig-Watenbüttel, stehen für die Verkehrsteilnehmer künftig 102 LKW- und 150 zusätzliche PKW-Stellplätze zur Verfügung.

Die Anlage, die ohne staatliche Zuschüsse errichtet wurde und 75 neue Arbeitsplätze in der Region schafft, soll vor allem zur Verbesserung der angespannten Parksituation für LKW-Fahrer beitragen. Insgesamt belief sich das Investitionsvolumen der SVG auf 9,5 Millionen Euro, weitere 2,5 Millionen wurden von Geschäftspartnern aufgebracht.

Herzstück des 24 Stunden geöffneten neuen Autohofes ist eine großzügige Tankanlage, die von der TOTAL Deutschland GmbH betrieben wird und bereits im Dezember ihren Dienst aufgenommen hat. Dazu gehören auch ein Restaurant, Verkaufs-, Büro- und Sozialräume mit einer Nutzfläche von 830 Quadratmetern sowie Fahrerduschen mit Waschbecken und WC in abschließbaren Einzelkabinen. Eine vierspurige LKW-Waschanlage sowie eine Spielhalle wurden im Juni fertig gestellt. Für schnee- und eisfreie Dächer im Winter steht ein Schneepodest zur Verfügung. Darüber hinaus entstand auf dem Gelände ein SVG-Verwaltungsgebäude, in dem sich auch Räume für die Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern befinden.

Mit dem Betrieb der neuen Anlage will die SVG einen Beitrag im Kampf gegen den noch immer gravierenden Mangel an LKW-Parkplätzen entlang deutscher Autobahnen leisten. „Der Staat hat die Lenk- und Ruhezeiten der Kraftfahrer verändert, die notwendige Infrastruktur und die Rahmenbedingungen dafür jedoch nicht geschaffen“, bemängelt Willi Michalzik, Geschäftsführender Vorstand der SVG Niedersachsen/Sachsen Anhalt eG. „Wie könnte man ein Gewerbe besser fördern, als durch die Einrichtung eines Autohofes mit den notwendigen LKW-Parkplätzen?“, begründet er das Engagement der Genossenschaft.

?Die Landesregierung begrüßt den privaten Bau von Autohöfen abseits der Autobahn“, betont Dr. Oliver Liersch, Staatssekretär im Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, in seiner Rede. Und auch bei den Gewerbevertretern kommt die Maßnahme gut an: „Pro Minute fahren acht LKW allein hier auf der A2 an Braunschweig vorbei. Wir brauchen mehr privatwirtschaftliche Initiativen wie diesen neuen SVG-Autohof, um dringend benötigte zusätzliche LKW-Parkplätze sowie sichere und modern ausgestattete Rastplätze für die Fahrer zu schaffen“, betonte Adalbert Wandt, Braunschweiger Logistikunternehmer und designierter Präsident des Bundesverband Güterverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) anlässlich der Einweihungsfeier.

Fehlende Parkplätze für LKW stellen Fahrer und Spediteure noch immer vor große Probleme und sind eines der Hauptprobleme beim Versuch, die gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten einhalten zu können. Obwohl die Bundesregierung bereits 2008 ein Programm zum Bau neuer LKW-Parkplätze gestartet hat, kann der Bedarf auch in diesem Jahr bei weitem noch nicht gedeckt werden. Aus diesem Grund werden Investitionen des privaten Verkehrsgewerbes auch langfristig eine besondere Bedeutung haben, sind die Akteure überzeugt. Damit leistet der Autohof Schwülper ganz nebenbei auch einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*