Newsticker

Panalpina richtet neue Sammelcontainerdienste von Japan nach Singapur ein

Panalpina nimmt drei neue Sammelcontainerdienste (Less than Container Load, LCL) auf von Japan nach Singapur, dem zweitgrössten Containerhafen der Welt. Die neuen wöchentlich garantierten Verbindungen ab Kobe, Nagoya und Tokyo werden von der eigenen Pantainer Express Line betrieben. Die neuen Verbindungen nach Singapur binden Japan nahtlos an das globale LCL-Netzwerk von Panalpina an.

Die neuen Dienste zur Konsolidierung von Seefracht an Japans Südküste zielen auf die Exporte aus den drei Regionen Kansai (Kobe sowie Osaka und Kyoto), Chubu (Nagoya) und Kanto (Tokyo inklusive Yokohama und Kawasaki) ab. In TEU (20 Fuss Container) gemessen, werden Japans Exporte vor allem von der Automobil- (26 Prozent), der Chemie- (19 Prozent) und der Fertigungsindustrie (18 Prozent) angetrieben. Der Hafen von Nagoya ist zu einem der wichtigsten Wirtschaftsmotoren des Landes geworden. Hier befinden sich die Hauptsitze namhafter internationaler Unternehmen aus der Automobil-, High-Tech, Keramik- und Bauindustrie.

„Wir können unsere Kunden in Japan mit unserem verbesserten und eigenen Leistungsangebot via Singapur nahtlos an unser globales LCL-Netzwerk anbinden. Der Zugang zu End-to-End-Lösungen und den globalen Märkten, besonders den wichtigsten Märkten in Europa, an der Ostküste Lateinamerikas und in Asien sowie Afrika, wird wesentlich einfacher“, sagt Frank Hercksen, Global Head of Ocean Freight bei Panalpina. Singapur ist für Panalpina der wichtigste Seefrachthub für die Verbindung von Asien mit dem Rest der Welt. Singapur ist zudem der weltweit zweitgrösste Containerhafen. Erst kürzlich verzeichnete der Hafen einen neuen Rekordmonat. Im Mai wurden 2,8 Millionen TEU umgeschlagen. Das sind 6 Prozent mehr als beim bisherigen Mai-Rekord im Jahr 2008. Gegenüber Mai 2011 nahmen die Frachtvolumen um 9 Prozent zu.

Die zusätzlichen Sammelcontainerdienste sind Teil von Panalpinas langfristiger Wachstumsstrategie für die wichtigsten asiatischen Handelsrouten. Im Fokus sind insbesondere Asien-Europa, Asien-Nordamerika, Intra Asien, Asien-Lateinamerika und Asien-Nahost. Die Mehrheit der über 50 im Jahr 2011 neu lancierten Verbindungen der eigenen Pantainer Express Line involvierten Asien. Im September letzten Jahres verkündete Panalpina die Eröffnung von drei neuen Sammelcontainerdiensten von Haiphong (Vietnam), Phnom Penh (Kambodscha) und Cebu (Philippinen) nach Singapur.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*