Newsticker

Logwin investiert in Polen

Aufgrund steigender Nachfrage in Polen hat Logwin am Standort Warschau/Sokolow die Lagerflächen erweitert ? von 5.000 auf 7.000 Quadratmeter. Das neue, größere Warehouse befindet sich auf dem gleichen Areal wie das bisherige Lager und ist komplett mit Regalen ausgestattet. Logwin beschäftigt im neuen Terminal 50 fest angestellte Mitarbeiter, in Spitzenzeiten kommen 30 flexible Arbeitskräfte dazu. Das moderne Hochregallager nutzen vor allem Kunden aus der Retail- und der Mediabranche.

In den vergangenen Jahren ist die polnische Wirtschaft kontinuierlich gewachsen. Der Außenhandel hat sowohl im Import als auch im Export zugelegt. „Für Logwin ist Polen ein wichtiger Markt“, sagt Mario Aschbacher, Head of Central and Eastern Europe im Bereich Logistics and Warehousing. „Wir haben uns hier insbesondere auf Logistik für die Retailbranche und auf Transportlösungen für die Automobilindustrie spezialisiert. Zum einen versorgen wir die Automobilwerke in Polen mit Teilen aus den umliegenden Ländern. Zum anderen bezieht die Retailbranche in Mittel- und Osteuropa ihren Nachschub immer häufiger von Distributionszentren in Polen.“

Mehr Megatrailer für Automotive-Kunden

Für Kunden aus der Automobilbranche hat Logwin in Polen 34 eigene und 100 fremde Lkw umgerüstet: Zusätzlich zu den Kofferfahrzeugen kommen jetzt auch Megatrailer mit drei Metern Innenhöhe zum Einsatz. Sie fassen bei optimaler Auslastung 100 Kubikmeter. Für die Automobilindustrie sind diese Fahrzeuge ideal, da die meisten Kunden genormte Transportbehälter verwenden ? aufgrund der größeren Ladekapazität lässt sich das Volumen nun optimal nutzen. „Die Nachfrage nach Megatrailern ist hoch und wird noch steigen“, sagt Piotr Jewusiak, Country Manager Poland. „Mit dem neuen Fahrzeugequipment und den erweiterten Lagerflächen in Warschau haben wir die Voraussetzungen geschaffen, um in Polen weiter zu wachsen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*