Newsticker

Panalpinas zweiter Boeing 747-8 Frachter in Betrieb

Der zweite von zwei neuen Boeing 747-8 Frachtern nimmt den regulären Betrieb im eigenen Luftfrachtnetzwerk von Panalpina auf. Das Flugzeug im Gewand von Panalpina wurde am Dienstag am Produtkionsstandort von Boeing in Everett, Washington, an Atlas Air, Inc., ausgeliefert.

Nach der offiziellen Übergabe hob die 747-8F mit der Kennung N851GT von Paine Field in Everett nahe von Seattle ab und flog nach Huntsville, Alabama. In Huntsville wird das Flugzeug namens „Passion for Solutions“ sofort den regulären Betrieb im eigenen (own controlled) Luftfrachtnetzwerk von Panalpina aufnehmen. Von Huntsville wird die 747-8F mit der ersten Fracht an Bord via Stansted (UK) weiter nach Luxemburg fliegen.

Im September 2011 unterzeichneten Panalpina und Atlas Air eine Wet-Lease-Vereinbarung für zwei Boeing 747-8 Frachter. Sie ersetzen zwei Vorgängermodelle vom Typ 747-400F. Das erste Flugzeug wurde Panalpina Ende Mai übergeben.

Frachtunternehmen mit eigenem Luftfrachtnetz

Panalpina ist das Frachtunternehmen mit einem eigenen Luftfrachtnetz als Ergänzung zu den üblichen Dienstleistungen im Luftfrachtbereich und zu globalen Charterprogrammen. Das in Eigenregie geführte Luftfrachtnetz fungiert als unternehmensinterne Luftverkehrsgesellschaft für das gesamte Panalpina-Netzwerk. Es wurde so ausgelegt, dass es Kapazitäten und Lösungen für Flugrouten anbieten kann, bei denen in verschiedenen Branchen Bedarf besteht und die nicht über den Markt von kommerziellen Luftfrachtunternehmen abgedeckt werden können. Das eigene Luftfrachtnetz schlägt ungefähr 20 Prozent des gesamten Luftfrachtvolumens von Panalpina um, der Rest wird über Liniengesellschaften abgewickelt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*