Newsticker

Gebrüder Weiss: Wachstumsmarkt Rumänien

Trotz eines insgesamt stagnierenden Marktumfelds ist Gebrüder Weiss in Rumänien weiter im Aufwind. Nach Einschätzung von Thomas Moser, Regionalleiter für Südosteuropa und CIS, hat sich das Unternehmen inzwischen unter den ersten fünf Logistik- und Transportunternehmen des Landes positioniert. Mit Investitionen in Höhe von rund 22 Mio. Euro wurde in den vergangenen drei Jahren nicht nur ein großes Logistik-Terminal in Bukarest errichtet, sondern auch mehrere Standorte gegründet und Grundstücke für zukünftige Baumaßnahmen gesichert. „Wir haben in Rumänien eine jährliche Wachstumsrate von etwa 20 Prozent“, berichtet Moser. Zur Wachstumsstrategie gehört der Aufbau eines flächendeckenden Netzwerks im Land, um einen 24-Stunden-Takt anbieten zu können.

Gebrüder Weiss hat sich in Rumänien einen breiten nationalen und internationalen Kundenstamm aufgebaut. Vor allem österreichische, deutsche und französische Unternehmen sind von und nach Rumänien im Stückgut- oder Ladungsverkehr unterwegs. Besonders stark gewachsen ist die Zahl der nationalen Verkehre rumänischer Großfirmen. An sechs Standorten im Land werden pro Jahr über 20.000 Komplettladungsverkehre abgewickelt.

Die Kundenstruktur von GW Rumänien ist vielfältig ? vom Bereich Automotive bis zum Baunebengewerbe, von großen Handelsketten bis zur Erdölindustrie. Für ein großes Automotive-Unternehmen hat GW die landesweite Versorgung mit Ersatzteilen übernommen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*