Newsticker

E-Retailing: Eine Chance für die Logistik

Einem E-Retailing-Forschungsbericht zufolge, der von der Goodman Group (Goodman) in Auftrag gegeben wurde, werden mittlerweile fast ein Fünftel aller Einkäufe auf den entwickelten Märkten über Online-Shopping abgewickelt. Dieser Bereich weist eine jährliche Wachstumsrate zwischen 15 und 20 Prozent auf. In Entwicklungsländern ist die Wachstumsrate weitaus höher. So verzeichnet beispielsweise China momentan ein Wachstum von etwa 75 Prozent pro Jahr.

Der Forschungsbericht zum weltweiten Online-Shopping-Markt wurde von Transport Intelligence, einem der führenden Marktforschungsunternehmen zur globalen Logistikbranche, vorgelegt und konzentriert sich auf die folgenden zentralen Bereiche:

-Nutzungsquoten und Beliebtheit von Online-Shopping rund um die Welt;

-Auswirkungen des Wachstums von E-Retailing auf das Logistikgeschäft in den Industrie- und Entwicklungsländern;

-Lagerbedarf und Lagerbewirtschaftung einiger der wichtigsten E-Retailing-Akteure; und Faktoren, die beim Wachstum der Branche eine Rolle spielen werden.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie sind in einem White Paper mit dem Titel „Logistics of Online Shopping ? Where the Real Opportunities Lie“ veröffentlicht. Der Bericht, der die neuesten Statistiken und Erkenntnisse aus der Erhebung der Meinungen von Online-Händlern, Logistikunternehmen und Entwicklern enthält, bietet die umfassendste derartige Übersicht über den Sektor. Das White Paper ist über die Website von Goodman abrufbar; klicken Sie bitte hier.

Der Bericht macht deutlich, dass der Internethandel in einer Zeit, in der der Einzelhandelsabsatz auf vielen Märkten schleppend ist, rasch wächst und dass diese veränderte Einstellung der Konsumenten dem weltweiten Logistikmarkt enorme Vorteile verschafft. Mit einem Wachstum von mehr als 10 Prozent jährlich in den Industrieländern und mehr als 30 Prozent jährlich in vielen weniger entwickelten Regionen befinde sich E-Retailing derzeit in einer rapiden Wachstumsphase mit nur geringen Anzeichen einer Abschwächung, heißt es in dem Bericht.

In Übereinstimmung mit dem raschen Wachstum im Bereich E-Retailing rund um den Globus wird geschätzt, dass sich der Wert des weltweiten E-Commerce-Marktes auf 1 Billion US-$ im Jahr 2013 und bis zu 1,4 Billionen US-$ bis 2015 belaufen könnte.

Unter den entwickelten Märkten sind die USA derzeit der größte E-Retailing-Markt der Welt, auf dem 170 Millionen Nutzer durchschnittlich 1.000 US-$ pro Jahr ausgeben. Laut Forrester Research wird dieser Markt bis 2015 auf ca. 279 Mrd. US-$ anwachsen. Ähnlich sieht es in Europa mit einem Wachstum von circa 16 Prozent jährlich aus. Dort wird der Markt auf einen Wert von über 184 Mrd. US-$ bis 2015 geschätzt.

Dies ist vergleichbar mit Schwellenländern wie China, das gegenwärtig mehr als 150 Millionen Nutzer hat, die jeweils durchschnittlich 200 bis 250 US-$ pro Jahr ausgeben. Die zunehmende Zahl von Chinesen der Mittelklasse mit steigendem Einkommen und größerer Nachfrage nach westlichen Produkten gilt als der Haupttreiber dafür, dass sich China zu einem bedeutenden E-Commerce-Markt entwickelt. Die Boston Consulting Group schätzt den Wert des Marktes auf circa 305 Mrd. US-$ bis 2015.

Greg Goodman, der Group CEO von Goodman, erklärt: „Die Studie hat es uns ermöglicht, die Haupttreiber des E-Retailing-Marktes weltweit und die Trends besser zu verstehen, die die Branche und auch die Logistikunternehmen prägen. Es liegt auf der Hand, dass es keinen „Universalansatz“ für die Optimierung der Vertriebseffizienz gibt, sondern dass die E-Retailer auf den unterschiedlichen Märkten ganz unterschiedliche Erfüllungs- und Vertriebsstrategien anwenden.“

Dieser Punkt wird etwa dadurch untermauert, dass in China die mangelnde Infrastruktur und begrenzte Bereitstellung von Logistikleistungen Schlüsselfaktoren sind, da sie nicht mit dem E-Retailing-Wachstum Schritt gehalten haben und Versorgun

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*