Newsticker

PepsiCo in Polen erweitert die Zusammenarbeit mit Schenker

DB Schenker Logistics ist als Dienstleister für die vier regionalen polnischen Verteilzentren von PepsiCo in Warschau, Lodz, Krakau und Kielce mit einer Gesamtfläche von rund 25.000 Quadratmetern beauftragt worden. Der Vertrag beinhaltet auch das Management von rund 50 Umschlagplattformen, den Transport von den Werken zu den regionalen Verteilzentren und von dort zu den Umschlagstellen.

Die Beauftragung erfolgte im Zuge des von PepsiCo betriebenen Outsourcings von Lager- und Distributionsaktivitäten. „Wir konzentrieren uns auf ständige Optimierung und Fortschritt und sind ständig bemüht, unseren Kunden Mehrwert in ihren Versorgungsketten zu sichern sowie ihre Marktposition durch unsere Lösungen zu stärken“, sagt Janusz Gorski, CEO, Schenker Sp. z o.o.

Durch die Zusammenfassung des Netzwerkes von Lägern für verschiedene Produkte in einem einheitlichen Distributionssystem kann PepsiCo eigene Ressourcen besser nutzen und auf die sich verändernden Bedürfnisse des Marktes schneller reagieren, bei gleichzeitiger Optimierung der Kosten entlang der gesamten Lieferkette. Anfang Juli wurde bereits das erste regionale Verteilzentrum in Lodz eröffnet, weitere Standorte werden in den kommenden Monaten folgen.

„Die Zusammenarbeit mit PepsiCo ist ein weiteres größeres Logistikprojekt für unser Unternehmen“, sagt Dariusz Doros, Leiter Warehouse Logistics, Schenker Sp. z o.o. „Sie bedeutet eine signifikante Ausweitung unserer Zusammenarbeit, die bisher kleinere Lageraktivitäten in Lodz, Bialystok und Gleiwitz umfasste. Wir freuen uns, einen Beitrag zur Umsetzung einer optimierten Lieferkette für das Gesamtgeschäft von PepsiCo geleistet zu haben und die Geschäftsentwicklung dieses Kunden in Polen mit dem Potential von DB Schenker Logistics unterstützen zu können“, fügte Dariusz Doros hinzu.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*