Newsticker

Europas Wirtschaftsprüfer sind beunruhigt

Der Rechtsausschuss des EU-Parlaments diskutiert derzeit, mittelständische Unternehmen bis zu einer Bilanzsumme von 20 Millionen Euro von der Pflicht zu befreien, ihre Jahresabschlüsse prüfen zu lassen, so berichtet Jobguide. Käme die Neuregelung, wären auf einen Schlag 245.000 mittelgroße Unternehmen in Europa von der Prüfpflicht befreit, allein 26.000 Unternehmen davon in Deutschland.

„Existenzbedrohende Folgen könnten sich bei Praxen ergeben, die bislang hauptsächlich Prüfungsleistungen für mittelgroße Unternehmen erbringen“, warnt die Wirtschaftsprüferkammer. In Folge könnte das in Europa Tausende von Wirtschaftsprüfern und deren Gehilfen ihren Job kosten.

Noch wäre allerdings offen, wie sich die Bundesregierung entscheidet. Selbst wenn das EU-Parlament wie geplant im Oktober oder November die Änderung der Rechnungslegungsrichtlinie durchwinke, könne das Bundesjustizministerium auf eine nationale Lösung pochen. Klar wäre jedoch schon eins: Den Wirtschaftsprüfern steht ein „heißer“ Herbst bevor.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*