Newsticker

Gazeley übergibt modernes Distributionscenter für Süßwaren

Der globale Logistikimmobilienentwickler und Investor Gazeley hat ein neues Distributionscenter bei Jena fertiggestellt und an die Rigterink-Logistikgruppe übergeben. Das Unternehmen bündelt dort die Logistik für international agierende Weltmarktführer aus dem Lebensmittelbereich.

Gazeley hat die hochmoderne Logistikhalle auf einem gut fünf Hektar großen Areal in der Nähe des Hermsdorfer Kreuzes errichtet. Das Logistik-Center verfügt über insgesamt drei Hallenabschnitte mit einer Flächenkapazität von rund 30.000 Quadratmeter und ist direkt an die Autobahn A4 angebunden. Nach nur fünfmonatiger Bauzeit wurde die neue Halle jetzt von der Rigterink-Logistikgruppe bezogen, die sie für Lagerung und Distribution beliebter Markenprodukte nutzen wird.

„Der Neubau passt genau zu unseren Anforderungen. Aufgrund seiner technischen und funktionalen Qualität ist er die ideale Basis für effiziente und flexible Lebensmittellogistik. Gazeley war bei diesem Projekt ein sehr verlässlicher Partner für uns“, sagt Bernd Rigterink, Geschäftsführer der Rigterink-Logistikgruppe.

Ingo Steves, Geschäftsführer Gazeley Germany, kommentiert: „Wie bei allen aktuellen Projektentwicklungen ist dieses Logistik-Center gemäß DGNB-Silber-Standard geplant und gebaut. Wir legen großen Wert auf die Zukunftsfähigkeit unserer Immobilien, dazu gehört ein hervorragender Standort wie hier an der A4 ebenso wie eine zukunftsorientierte Gebäudeplanung. So wurden zum Beispiel die Radien der Anfahrtswege und die Rangierflächen bereits für den Einsatz von Lang-LKW ausgelegt.“

Der Landkreis ist sehr erfreut über den Start des neuen Süßwaren-Umschlagplatzes: „Die Ansiedlung des Unternehmens Rigterink sichert vorhandene Arbeitsplätze und es werden neue entstehen. Damit stärken wir die insgesamt positive Entwicklung unseres Standorts, denn zurzeit liegt die Arbeitslosenquote bei nur 6,7 Prozent. Weiterhin sehen wir darin einen positiven Beitrag zu dem guten Branchenmix in unserer Region“, verdeutlicht Dr. Dietmar Möller, Erster Beigeordneter des Saale-Holzland-Kreises.

Das neue Logistik-Center ist direkt an der wichtigen Ost-West-Autobahn A4 gelegen. Vom nur drei Kilometer entfernten Hermsdorfer Kreuz hat man ebenfalls eine direkte Anbindung an die Autobahn A9 (Berlin-München).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*