Newsticker

100. DAV-Semester schließt Studium ab

Im 52. Jahr ihres Bestehens überreichte die Deutsche- Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV) am Freitag, den 21. September den 38 Absolventen des 100. Semesters ihre Abschlusszeugnisse als staatliche geprüfte Betriebswirte (DAV).

Die Gruppe hatte ihr Studium vor zwei Jahren aufgenommen und reiht sich nun ein in die Schar der insgesamt 3.853 Absolventen, die das zweijährige Vollzeitstudium mit den Fachrichtungen Verkehrswirtschaft und Logistik bzw. Internationale Wirtschaft seit der Gründung der Studienakademie erfolgreich abgeschlossen haben.

Die DAV führt seit 1960 junge, bereits berufstätige Kaufleute in Vollzeit oder berufsbegleitend zum staatlich geprüften Betriebswirt. Teamarbeit, Präsentationstechniken und die Ergänzung praktischer Erfahrung durch die Theorie machen den Wert des DAV-Studiums aus. Dabei arbeitet die DAV eng mit Praktikern aus Unternehmen verschiedener Branchen zusammen. Viele Absolventen sind heute in Führungspositionen tätig.

Rund 160 Gäste kamen zur Abschlussfeier in der Handelskammer Bremen, darunter Familienangehörige und Freunde, Repräsentanten der unterstützenden Unternehmen, Vertreter der Senatorischen Behörde für Wissenschaft und Bildung, Dozenten und Mitarbeiter der Verwaltung.

„Die Entscheidung der Handelskammer Bremen, eine Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie mit dem Angebot eines Weiterbildungsstudiums für ausgebildete Außenhandels- und Verkehrskaufleute mit Berufserfahrung zu begründen, war weitsichtig und ist bis heute erfolgreich“, so die Einschätzung von Dr. Hanspeter Stabenau, der die Entwicklung der DAV als Dozent, Studienleiter und Vorstandsvorsitzender der Stiftung DAV seit 1961 bis zum Jahr 2000 begleitet hat.

Studienleiter Thomas Zink hob bei der Zeugnisübergabe hervor, das Besondere an der DAV seien vor allem die Studierenden: engagierte und motivierte junge Menschen, mit beruflichen Erfahrungen und einem hohen Interesse an in der Praxis nutzbaren wissenschaftlichen Methoden. „Diese Kombination ist für alle Beteiligten eine permanent positive Herausforderung und der Antrieb für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Studiums“, so Zink.

Neben dem zweijährigen Vollzeitstudium bietet die DAV den Studiengang auch berufsbegleitend in drei Jahren an und führt so zum Abschluss in der Fachrichtung Internationales Logistikmanagement. Darüber hinaus bereitet sie angehende Verkehrsfachwirte der Fachrichtung Güterverkehr auf die Prüfung vor der Handelskammer vor. Derzeit hat die DAV insgesamt 160 Studierende. Nach der Anfangsphase in dem Gebäude Hinter der Mauer 9/10 folgten lange Jahre im ehrwürdigen Börsenhof B in der Bremer Innenstadt. Im August 2008 dann zog die DAV ? jetzt Teil des BVL Campus ? in die modernen Räume an der Universitätsallee 18 um.

Statements von Absolventen zur DAV:

„Die Weiterbildung an der DAV ist seit Jahrzehnten einzigartig. Sie verbindet Branchenfachkenntnisse aus den Bereichen Logistik und Außenwirtschaft mit notwendigem Theoriewissen und wirtschaftlichen wie wissenschaftlichen Erkenntnissen als Fundament für ein erfolgreiches Berufsleben. Das analytische Denken und strukturelle Handeln wird durch das Studium sehr gefördert. Die Motivation, Verantwortung zu übernehmen, wird vermittelt, ebenso werden die Anlagen zur Führungsebene gesetzt.“

Peter Meyer, Präsident des ADAC, München

„Für mich war es ein Studium, das die Realität in den Unternehmen erkennt und die Studenten zielgerichtet auf die Wirtschaft, sowie deren Eigenheiten vorbereitet. Ein praxisnahes Studium, das wissenschaftliche Hintergründe vermittelt, ohne die Bodenhaftung zu verlieren. Durch die begrenzte Anzahl an Studenten und den sehr persönlichen Charakter der DAV sind die Freundschaften und das daraus entstandene Netzwerk sicherlich sehr viel stärker als woanders. Ich freue mich sehr darüber, meiner ehemaligen Akademie zum 100. Studiensemester gratu

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*