Newsticker

Kimberly-Clark stellt auf Chep um

Chep hat gestern die Unterzeichnung eines Zweijahresvertrags mit Kimberly-Clark angekündigt. Kimberly-Clark wird seinen gesamten Warenfluss in der Türkei von Tauschpaletten auf gepoolte Chep Paletten umstellen.

Akin Hakan, Logistik-Manager bei Kimberly-Clark, erklärte: „Der Zweck dieser Partnerschaft besteht darin, unseren Wettbewerbsvorteil auszubauen, indem wir die Ausgaben für Paletten-Management und -Logistik reduzieren. Unter dem Tauschpaletten-Programm haben wir beträchtliche Summen in den Kauf eigener Paletten für den Transport unserer Produkte investiert, ebenso in die Rückführung der Paletten. Das Geld, das wir für Paletten ausgegeben haben, war im Grunde genommen verloren. Auch unsere eigenen Kunden begrüßen den Wechsel sehr.“

Kimberly-Clark stellt eine breite Palette von Verbraucherprodukten her, darunter Kleenex, Scott, Andrex, Huggies, Pull-Ups, Kotex, Poise und Depend. Das Unternehmen ist seit 2005 in der Türkei tätig und konnte mit der Kotex-Marke für Hygieneprodukte für Frauen und der Depend-Marke für Inkontinenzprodukte ein schnelles Wachstum erzielen.

Kimberly-Clark hat die Türkei als Exportzentrum für die Huggies-Marke (Windeln und Feuchttücher) gewählt. Huggies werden vom Standort Kurtkoy an 22 Märkte, darunter Russland, die Ukraine und Südafrika exportiert. Die Türkei wird neben Brasilien, Russland, Indien und China als sehr wichtig für globale Wachstumsstrategie angesehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*