Newsticker

2. DVZ-Konferenz „Luftfrachtsicherheit“

2. DVZ-Konferenz „Luftfrachtsicherheit“

Aircargo-Security: Der Countdown läuft

Rund um die Luftfracht herrscht eine Art Goldgräberstimmung. Dafür sorgt das Luftfahrt-Bundesamt mit seinen Bestimmungen zur Zertifizierung sogenannter Bekannter Versender (BV). Nur wer den begehrten BV-Status nach dem 25.März 2013 hat, kann seine eilige Fracht problemlos auf die Reise schicken. Anderenfalls sind aufwändige Überprüfungen erforderlich, wie sie jeder Passagier von der Sicherheitskontrolle am Flughafen kennt. Damit stehen Tausende potentieller Luftfrachtverlader vor der Wahl zwischen den Kosten für die Zertifizierung oder für Sicherheitsmaßnahmen.

Die DVZ Deutsche Logistik-Zeitung bringt Licht in diesen Dschungel, den nur noch Insider überblicken. Sie führt am 23. Oktober 2012 die relevanten Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Verbänden am Flughafen Köln/Bonn zusammen. Exakt 152 Tage vor dem Start der neuen BV-Bestimmungen treffen sich hier Verlader, Spediteure, Carrier, Abfertiger und die Flughäfen. Gemeinsam mit den Security-Dienstleistern sprechen sie auf der 2. DVZ-Konferenz „Luftfrachtsicherheit“ Klartext.

Antworten auf folgende Fragen werden erwartet:

– Welcher Verlader sollte sich zertifizieren lassen, wer sollte darauf verzichten?

– Was ist beim Antrag auf Zertifizierung zum Bekannten Versender zu beachten?

– Was offerieren die Security-Berater, was leisten die Schulungsanbieter?

– Ist die Aircargo-Kette auf künftig sehr viel „unsichere“ Fracht eingestellt, droht ein Kontrollstau?

– Was leisten X-Ray-Geräte, sind Schnüffelhunde eine alternative Form der Kontrolle?

2. DVZ-Konferenz „Luftfrachtsicherheit“



Aircargo-Security: Der Countdown läuft



Rund um die Luftfracht herrscht eine Art Goldgräberstimmung. Dafür sorgt das Luftfahrt-Bundesamt mit seinen Bestimmungen zur Zertifizierung sogenannter Bekannter Versender (BV). Nur wer den begehrten BV-Status nach dem 25.März 2013 hat, kann seine eilige Fracht problemlos auf die Reise schicken. Anderenfalls sind aufwändige Überprüfungen erforderlich, wie sie jeder Passagier von der Sicherheitskontrolle am Flughafen kennt. Damit stehen Tausende potentieller Luftfrachtverlader vor der Wahl zwischen den Kosten für die Zertifizierung oder für Sicherheitsmaßnahmen.



Die DVZ Deutsche Logistik-Zeitung bringt Licht in diesen Dschungel, den nur noch Insider überblicken. Sie führt am 23. Oktober 2012 die relevanten Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Verbänden am Flughafen Köln/Bonn zusammen. Exakt 152 Tage vor dem Start der neuen BV-Bestimmungen treffen sich hier Verlader, Spediteure, Carrier, Abfertiger und die Flughäfen. Gemeinsam mit den Security-Dienstleistern sprechen sie auf der 2. DVZ-Konferenz „Luftfrachtsicherheit“ Klartext.



Antworten auf folgende Fragen werden erwartet:



- Welcher Verlader sollte sich zertifizieren lassen, wer sollte darauf verzichten?

- Was ist beim Antrag auf Zertifizierung zum Bekannten Versender zu beachten?

- Was offerieren die Security-Berater, was leisten die Schulungsanbieter?

- Ist die Aircargo-Kette auf künftig sehr viel „unsichere“ Fracht eingestellt, droht ein Kontrollstau?

- Was leisten X-Ray-Geräte, sind Schnüffelhunde eine alternative Form der Kontrolle?






Veranstalter: DVV Media Group GmbH
Land: DE
PLZ: 20097
Nr.: Hamburg
Ort: Nordkanalstr.
Straße:
Webseite:
Startdatum: 2012-10-23
Endedatum: 2012-10-23
Veransaltungsort: WÖLLHAF Konferenz-und Bankettcenter

Köln Bonn Airpot

51147 Köln
Tel.: 040/ 23714-193
Fax: 040/23714-333
Email:
Ansprechpartner: Ruth Torz
Thema: Logistik-Knowhow
Special:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*