Newsticker

Neuerungen im Winterflugplan von Lufthansa Cargo

Lufthansa Cargo bietet ihren Kunden im Winterflugplan, der am 28. Oktober in Kraft tritt, Flüge zu 300 Zielen in 97 Ländern an. Wichtigste Neuerung: Erstmals verbindet die Frachtairline Tel Aviv mit dem weltweiten Streckennetz. Die israelische Metropole wird viermal wöchentlich mit den MD-11-Frachtern von Lufthansa Cargo angesteuert, davon dreimal über Istanbul.

Mehr Verbindungen gibt es aus Ägypten: Die Flüge von Kairo nach Frankfurt, die im März dieses Jahres wieder in den Flugplan aufgenommen wurden, weitet Lufthansa Cargo auf dann drei wöchentliche Frachterverbindungen aus. Die Route von Frankfurt nach Kairo fliegt Lufthansa Cargo einmal pro Woche über Istanbul. Damit wird die Stadt am Bosporus mit dem MD-11 Frachter intensiv an das Drehkreuz der größten europäischen Frachtfluggesellschaft angebunden.

Nicht mehr bedient wird in der neuen Flugplanperiode die chinesische Stadt Chongqing, die im März erstmals in das Streckennetz integriert wurde. „Trotz einer nicht einfachen Marktlage bieten wir unseren Kunden attraktive Neuerungen in unserem Flugplan“, so Dr. Andreas Otto, Vorstand Produkt und Vertrieb von Lufthansa Cargo. „Mit den neuen Frachterverbindungen nach Tel Aviv und Istanbul sowie der Frequenzausweitung in Kairo können wir unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten des Nahen Ostens weiter stärken.“ Insgesamt bedient Lufthansa Cargo im Winterflugplan 49 Ziele mit Frachtflugzeugen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*