Newsticker

Talke errichtet Logistikanlage für Lanxess in Antwerpen

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess hat die Talke-Gruppe mit der Planung, dem Bau und dem Betrieb der Logistikeinrichtungen für seine neue Polyamid 6-Produktionsanlage in Antwerpen beauftragt. Die neue Anlage in der belgischen Hafenstadt ist auf eine Jahresproduktion von rund 90.000 Tonnen ausgelegt und bildet einen zentralen Baustein in der Hightech-Kunststoffproduktion von Lanxess.

Der Leverkusener Spezialchemie-Konzern Lanxess hat die Talke-Gruppe damit beauftragt, für seine neue Anlage zur Produktion von Polyamid 6 im Werk Antwerpen die Logistikeinrichtungen zu planen und zu errichten. Darüber hinaus wird der Spezialdienstleister ab Produktionsbeginn zunächst für fünf Jahre den logistischen Betrieb übernehmen. Vorgesehen ist eine Logistikanlage mit pneumatischer Fördertechnik, sechs Silos sowie angeschlossener Lagerhalle mit Verpackungseinrichtungen für Big Bags und 25 kg Säcke. Die geplante Produktion umfasst zunächst jährlich etwa 90.000 Tonnen Polyamid 6.

Realisiert wird das Bauprojekt durch den Talke-Geschäftsbereich Logistic Solutions. Den operativen Betrieb gewährleistet Talke Belgien. Zu den Aufgaben des Logistikdienstleisters zählen neben den werkstätigen Aufgaben wie Verpacken, Lagern, Versand und Instandhaltung der Anlage auch der Transport der Container vom und zum Seehafen sowie die begleitende Verzollung.

Mit dem neuen Projekt setzen Lanxess und Talke ihre langjährige Zusammenarbeit fort. „Dass wir mit Bau und Betrieb der neuen Logistikanlage von Lanxess betraut wurden freut uns sehr“, so Christoph Grunert, Director Logistics Europe bei Talke. „Für uns ist dieser Auftrag eine Bestätigung unserer Strategie, Kunden über das klassische Angebot von Chemie-Logistikdienstleistungen hinaus zu unterstützen und langfristig zu begleiten.“

Das Service-Spektrum der Talke-Gruppe umfasst alle Aspekte der Chemielogistik. „Durch die Zusammenarbeit unserer Spezialisten in den Bereichen Beratung, Mehrwertdienste, Lagerung und Transport können wir bei jeder Aufgabenstellung alle entscheidenden Faktoren von Anfang an berücksichtigen“, erläutert Alfred Talke, Group Managing Director von Talke. „Damit sind wir über die reine Transportleistung hinaus für unsere Kunden auch Planungs- und Kooperationspartner bei komplexeren Aufgabenstellungen.“

Die Logistikanlage für Lanxess ist in diesem Jahr bereits das zweite Projekt dieser Art, das Talke für sich gewinnen konnte. Im Juli wurde der Spezialdienstleister mit der Planung und dem Bau einer neuen Polymerlogistikanlage für ein slowakisches Petrochemieunternehmen beauftragt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*