Newsticker

ACS bringt lebensrettende Medikamente nach Syrien

Air Charter Service (ACS) transportierte kürzlich dringend benötigte Medikamente vom Flughafen Köln/Bonn in die syrische Hauptstadt Damaskus. Die anhaltend schlechte humanitäre Situation in Syrien macht Hilfslieferungen für die dortige Bevölkerung weiterhin unabdingbar.

In enger Zusammenarbeit mit dem Logistikdienstleister Agility organisierte ACS am 10. November 2012 den temperaturgeführten Transport dringend benötigter Hilfsgüter in das Krisengebiet. ACS sorgte dabei für einen reibungslosen Ablauf sämtlicher Prozesse ? von der sachgerechten Verladung der sensiblen Fracht in Köln/Bonn bis zur Auslieferung dieser an die syrischen Krankenhäuser. Zum Einsatz kam ein Frachter vom Typ Airbus A300.

„Gerade in Krisensituationen müssen wir Transportanfragen besonders schnell und flexibel bearbeiten. Dank unserer langjährigen Erfahrung und Expertise im Frachtchartergeschäft ist es uns gelungen, die temperaturgeführte Beförderung der empfindlichen Medikamente nach Damaskus professionell zu bewerkstelligen. Innerhalb kürzester Zeit konnten wir die Hilfsgüter von Deutschland aus direkt in das Krisengebiet transportieren“, so Stephan Blank, Director Cargo Air Charter Service Deutschland.

Bereits im Mai dieses Jahres flog ACS vom Leipzig/Halle Airport aus 25 gepanzerte Geländewagen für die Sicherheit der UN-Beobachter nach Damaskus.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*