Newsticker

HOYER übernimmt die Business Unit Bulk Liquid von De Rijke

Der international tätige Logistikdienstleister HOYER mit Hauptsitz in Hamburg hat die Bulk Liquid-Sparte des niederländischen Logistikunternehmens De Rijke übernommen. Durch diesen Zukauf baut HOYER seine Marktposition in der europäischen Chemielogistik deutlich aus.

„Das Portfolio von De Rijke passt ideal in die HOYER-Wachstumsstrategie“, begründet Günter-Friedrich Maas, Leiter der Business Unit Chemilog bei HOYER, die Übernahme. „Vor allem in den Relationen von und nach Großbritannien, Skandinavien und Italien werden wir Marktanteile gewinnen.“ Ein besonderer Vorteil sei zudem die starke intermodale Ausrichtung von De Rijke: Die Bulk Liquid-Sparte von De Rijke erwirtschaftet über 75 Prozent ihres Umsatzes mit intermodalen Verkehren, also der umweltfreundlichen und effizienten Verknüpfung von Straßen- und Bahnverkehren. „Der Ausbau dieser Verkehre ist wichtiger Bestandteil der HOYER-Strategie“, so Maas weiter. „Durch die Übernahme steigert allein die HOYER-Business Unit Chemilog ihr Intermodalgeschäft um rund 40 Prozent.“ Zudem gebe es gute Möglichkeiten, das übernommene De Rijke-Geschäft in die bestehenden HOYER-Aktivitäten zu integrieren.

HOYER übernimmt von De Rijke alle 240 Mitarbeiter an den fünf Standorten in Europa: Göteborg in Schweden, Preston Brook in Großbritannien, Moerdijk in den Niederlanden, Le Havre in Frankreich und Piacenza in Italien. Hinzu kommen rund 1.500 Tankcontainer, 130 Zugmaschinen sowie 300 Tankauflieger und Chassis.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*