Newsticker

Klaus Froese wird neuer Geschäftsführer der Tyrolean

Klaus Froese (49), derzeit Geschäftsführer der Lufthansa CityLine, wird ab 1. Februar 2013 neuer Geschäftsführer der Tyrolean Airways, in der seit 1. Juli 2012 der Flugbetrieb der Austrian Airlines Group gebündelt ist.

Jaan Albrecht, CEO der Austrian Airlines, dazu: „Ich freue mich, dass Klaus Froese der Bitte gefolgt ist, die Neuausrichtung der Austrian Airlines Group zu unterstützen. Die Kombination aus Management-Expertise in den Bereichen Kabine, Cockpit, Technik und seiner persönlichen Erfahrung als Pilot machen ihn zur Idealbesetzung in unserer Gruppe. Seine Fach- und Managementqualität bei den Themen Integration, Safety und Quality sprachen bei der Suche nach der richtigen Person für ihn.“

Froese folgt damit Gaudenz Ambühl (61) nach, der in der Übergangszeit nach dem Betriebsübergang des Flugbetriebs auf die Tyrolean Airways außertourlich diese Funktion innehatte. Ambühl war nach seiner Tätigkeit als COO bei im SWISS Vorstand bereits im Ruhestand und war zunächst als Berater bei den Restrukturierungs-bemühungen des neuen Managementteams unter Jaan Albrecht bei Austrian Airlines.

Klaus Froese begann seine fliegerische Laufbahn 1987 als Erster Offizier beim Vorläufer der Lufthansa CityLine, der Deutschen Luftverkehrsgesellschaft mbH, DLT. Seit 1989 fliegt er als Pilot in der Lufthansa Gruppe. Er war Pilot auf der Embraer 120 und 190/195, der Bombardier CRJ 200/700/900, der Fokker 50, der Boeing 737, der Boeing 747 sowie Ausbildungskapitän der Airbus A320 Flotte.

1998 startete Klaus Froese parallel seine Managementkarriere, indem er zum Leiter des Qualitätsmanagement ernannt wurde. 2002 übernahm er die Leitung der Abteilung „Konzernsicherheitspilot und Qualitätsmanagement Operations“ der Lufthansa. 2006 wurde der Bonner zum Geschäftsführer der Lufthansa CityLine GmbH bestellt. Im Rahmen der unternehmerischen Gesamtleitung umfasst sein unmittelbarer Verantwortungsbereich den Flugbetrieb inklusive Kabine, Ground Operation, Crewtraining und den integrierten Technikbetrieb. In diese Zeit fallen umfangreiche Umflottungsprogramme und die Umstrukturierung des Unternehmens zu einem Hubcarrier innerhalb des Lufthansa Europaverkehrs.

Lufthansa CityLine ist eine Schwestergesellschaft der Austrian Airlines und 100-prozentige Tochter der Deutschen Lufthansa AG. Zu ihrer Flotte gehören 60 Mittel- und Kurzstreckenjets. Lufthansa CityLine beschäftigt etwa 2.300 Mitarbeiter.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*