Newsticker

Kögel-Truck unterstützt Biathlon-Nationalmannschaft

Der bayerische Fahrzeughersteller Kögel stellt den Biathlon-Nationalteams des Deutschen Skiverbandes auch in der aktuellen Saison wieder den „Wachstruck“ zur Verfügung. Beim offiziellen Saisonstart im schwedischen Östersund ist der optisch neu gestaltete DSV-Truck natürlich das „Servicezentrum“ des deutschen Teams.

Bereits beim Mixed-Staffel-Wettbewerb am Sonntag konnten die Techniker des Deutschen Skiverbandes in optimaler Arbeitsumgebung die Ski für Andrea Henkel, Tina Bachmann, Simon Schempp und Erik Lesser präparieren.

Der in Kooperation mit den Sponsorpartnern Würth, MAN und Kögel erstellte „Wachstruck“ war bereits sehr erfolgreich in der letzten Saison im Einsatz. Das gemäß den Anforderungen der Athleten und deren Servicetechnikern ausgestattete Servicefahrzeug trug zum Erfolg des Biathlon-Nationalteams bei. Aus diesem Grund begleitet der „Wachstruck“ das deutsche Team auch auf dem Weltcup 2012/2013.

Der robuste dreiachsige Koffer-Sattelanhänger Kögel Box ist gut isoliert. Seine Wände bestehen aus Mehrschichtverbundplatten. Damit hat das Serviceteam auch bei extrem niedrigen Außentemperaturen optimale Arbeitsbedingungen. Der Trailer ist für die Servicetechniker mit mehreren Schleifmaschinen und Arbeitsplätzen zum Wachsen und Vorbereiten der Langlaufskier ausgerüstet. Zudem ist der „Wachstruck“ mit Skiregalen, Umkleide- und Ruheräumen ausgestattet.

„Wir sind stolz darauf, auch diesen Winter wieder der offizielle Trailer-Ausrüster der Deutschen Ski-Nationalmannschaft Biathlon zu sein“, sagt Volker Seitz, Leiter Kommunikation bei Kögel. „Wir drücken den Athleten alle Daumen und wünschen viel Erfolg beim Weltcup.“

Seit gestern geht es für die Skijäger in Östersund dann erstmals in einem Einzelrennen um Weltcup-Punkte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*