Newsticker

Schwerer Güterwaggon-Unfall in Stuttgart-Feuerbach

Nach einem Unfall mit mehreren Güterwaggons ist das Dach des Bahnhofs Feuerbach akut einsturzgefährdet, der S-Bahnverkehr dort ist eingestellt worden, so berichtet die Stuttgarter Zeitung aktuell. Um 4.05 Uhr in der Nacht auf Freitag haben sich nach Angaben der Polizei drei Güterwaggons am Güterbahnhof Kornwestheim selbstständig gemacht und sind Richtung Stuttgarter Hauptbahnhof gerollt.

Der zuständige Fahrdienstleiter der Bahn bemerkte die unkontrolliert fahrenden Waggons und leitete sie zum Bahnhof Feuerbach um, wo sie mit voller Wucht auf einem Abstellgleis auf einen Prellbock krachten. Dabei sprangen sie aus den Gleisen und kamen schließlich an den Säulen des Bahnsteigdachs an Gleis 1 zum stehen. Dabei beschädigten sie eine Oberleitung und das Bahnhofsdach, das nun einsturzgefährdet ist.

Verletzt wurde niemand, allerdings mussten drei Menschen aus dem angrenzenden Bahnhofsgebäude in Sicherheit gebracht werden, teilte die Bundespolizei mit. Sie sprach von „erheblichem Sachschaden“, eine genaue Höhe konnte allerdings noch nicht genannt werden. Bisher ist noch völlig unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte, die Ermittlungen dauern an.

Zugausfälle und Verspätungen

Wegen des Unfalls müssen sich Bahnkunden auf dieser Strecke derzeit auf Zugausfälle und Verspätungen einstellen, teilte die Bahn mit. Die Züge der Linien S4, S5 und S6 sind betroffen.

Stadteinwärts endet die S4 in Ludwigsburg. Die S5 fährt im halbstunden Takt, hält allerdings nicht in Feuerbach. Die S6 endet stadteinwärts in Zuffenhausen.

Auch der Regionalverkehr ist betroffen. Die RE Linie Karlsruhe Richtung Stuttgart sowie der Regionalexpress Heidelberg Richtung Stuttgart enden beide in Kornwestheim. Die beiden Regionalexpress-Linien Würzburg nach Stuttgart und Neckarelz nach Stuttgart enden in Bietigheim-Bissingen. Die Strohgäubahn R61 fährt nur zwischen Weissach, Hemmingen und Korntal. Der Fernverkehr ist laut Bahn bis auf wenige Züge aktuell nicht betroffen.

Stadtbahnen sind sehr voll

Viele Fahrgäste steigen aktuell auf die Stadtbahn um, deshalb sind vor allem die Bahnen der Linien U7, U6 und U15 sehr voll. „Auf der Linie U15 setzen wir einen zusätzlichen Zug ein, außerdem haben wir zwischen den Bahnhöfen Zuffenhausen und Feuerbach einen Buspendelverkehr eingerichtet“, sagt Susanne Schupp, Sprecherin der Stuttgarter Straßenbahnen AG. „Bei diesem hohen Verkehrsaufkommen ist es schwierig, den Fahrplan zu halten“, weshalb sich Fahrgäste auf volle Bahnen und Wartezeiten einstellen müssten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*