Newsticker

Erster Logistics Solution Award verliehen

Am vergangenen Freitag wurde an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt erstmals der mit 3.000 Euro dotierte Logistics Solution Award verliehen. Mit dem Preis zeichnete der Förderverein der Logistiker der Hochschule Würzburg-Schweinfurt e.V. die Abschlussarbeit von Alexandra Schieck aus. Das Preisgeld stiftete die Geis-Gruppe.

„Für erfolgreiche Logistik benötigen wir auch in Zukunft hochqualifizierte Fachkräfte“, erklärt Dr. Johannes Söllner, Geschäftsführer der Geis Holding GmbH + Co KG. „Deshalb freuen wir uns, mit dem Preis die wissenschaftlichen Leistungen in den Bachelor-Studiengängen ‚BWL mit Schwerpunkt Logistik‘ sowie ‚Logistik‘ der Hochschule Würzburg-Schweinfurt anerkennen und fördern zu können.“ Der Preis wird ab sofort jährlich vergeben.

Die erste Preisverleihung fand in der Hochschule Würzburg-Schweinfurt im Rahmen des jährlichen Symposiums des Fördervereines statt. Im Vorfeld wählte eine Jury unter dem Vorsitz von Balthas Klein, geschäftsführender Vereinsvorstand, aus zahlreichen hervorragenden wissenschaftlichen Arbeiten von Studierenden der Hochschulen Würzburg und Schweinfurt die diesjährige Award-Gewinnerin aus.

Die Wahl fiel auf die Bachelor-Arbeit von Alexandra Schieck, die am Hochschulstandort Schweinfurt Logistik studiert. Die prämierte Arbeit beschäftigt sich mit der Leistungssteigerung automatischer Läger. In seiner Laudatio hob Dr. Söllner die systematische und durch Simulationssoftware gestützte Analyse und Ergebnisfindung hervor. „Nach den erstklassigen Ergebnissen bei der Premiere freue ich mich bereits auf weitere Arbeiten auf hohem Niveau im nächsten Jahr“, resümiert Dr. Söllner.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*