Newsticker

Wetten, dass…? und die Kögel Mega Trailer

Am 6. Oktober begann in Düsseldorf ein neues Kapitel in der über 30-jährigen Geschichte von „Wetten, dass..?“. Mit der Übernahme der beliebten Samstagabend-Show durch Markus Lanz begann auch für das Helga Penzkofer Transportunternehmen aus Wang ein neuer Großauftrag: die „Wetten, dass..?“-Showbühne pünktlich zum jeweiligen Veranstaltungsort zu transportieren.

Um diese logistischen Großereignisse zuverlässig und schnell zu erledigen, setzt das Unternehmen auf insgesamt acht neue Kögel Mega Auflieger. Vier davon sind für den multimodalen Verkehr ausgelegt.

„Um den Anforderungen an die Logistik für ein Großereignis der Fernsehbranche gerecht zu werden, muss ich mich nicht nur auf die beteiligten Mitarbeiter, sondern vor allem auch auf das Equipment zu 100 Prozent verlassen können“, sagt Georg Freudenstein, Geschäftsführer des beauftragten Transportunternehmens. „Auf die qualitativ hochwertigen und robusten Kögel Auflieger kann ich das, und nur so können wir einen kleinen, aber sehr wichtigen Teil zum großen Erfolg der Samstagabendshow beitragen.“

Die eingesetzten Kögel Mega Auflieger eignen sich dank der lichten Innenhöhe von drei Metern perfekt für Volumentransporte und die Beladung mit Elementen einer Showbühne. Beim Be- und Entladen hilft das zur Serienausstattung gehörende mechanisch-hydraulische Hubdach – es vergrößert die seitliche und hintere Durchladehöhe auf drei Meter. Mit DIN-EN-12642-Code-XL-Zertifizierung ist bei einer formschlüssigen Ladung keine zusätzliche Ladungssicherung nötig. Daneben sind die Mega-Trailer für den speziellen Einsatz im Automotive-Bereich nach Daimler-Richtlinie 9.5 ausgestattet.

Vier Auflieger in Bahnausführung

Vier der acht Auflieger sind für den multimodalen Verkehr mit einem verstärkten Fahrgestellrahmen und mit einer Kupplungsplatte mit 2-Zoll-Zugsattelzapfen ausgestattet. Der Greiferzangen-Planenschutz aus Aramid-Gewebe macht die Mega-Rail-Auflieger bahnverladbar. Dabei sind die Kögel Mega Trailer für die Verladung auf viele gängige Transportwagen der Bahn wie beispielsweise T 3000, Twin und T 5 ausgelegt. Ein vergrößerter Achsabstand ermöglicht hier die Kranverladung. Die neuen Fahrzeuge sind von der Deutschen Bahn AG für den Transport mit Schnellgüterzügen im kombinierten Verkehr mit dem Prüfzeichen S400/P400 Code XL kodifiziert. Wie bei allen Kögel Fahrzeugen ist auch der gesamte Fahrzeugrahmen beim Kögel Mega Rail durch die KTL-Nano-Ceramic-Beschichtungstechnik und anschließender Lackierung dauerhaft vor Korrosion geschützt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*