Newsticker

Trophäen fahren mit GLS

Eine silberne Statuette in Frauengestalt: das ist der Europäische Filmpreis. Der Paketdienst GLS brachte die kostbaren Trophäen pünktlich nach Malta. Hier fand am 1. Dezember die Gala statt, auf der die Preise verliehen wurden. Auf der letzten Etappe bringt GLS die dann gravierten Statuetten zu den Stars nach Hause.

In insgesamt 17 Kategorien ging das europäische Pendant zum „Oscar“ an Schauspieler, Regisseure, Produzenten und andere Filmgrößen. Gleich vier Auszeichnungen erhielt der Film „Amour“: bester Film, beste Regie (Michael Haneke, Österreich), bester Darsteller und beste Darstellerin (Jean-Louis Trintignant, Emmanuelle Riva, Frankreich). Die Verleihung des Europäischen Filmpreises fand in diesem Jahr zum 25. Mal statt und wurde bereits zum vierten Mal in Folge von der deutschen Schauspielerin Anke Engelke moderiert.

In drei Etappen ans Ziel

Die Auswahl der Preisträger erfolgt – bis auf den Zuschauer- und die Ehrenpreise – durch die rund 2.700 Mitglieder der European Film Academy (EFA). Dabei handelt es sich um Filmschaffende aus ganz Europa. Als offizieller Logistikpartner der EFA brachte der europaweit tätige Paketdienst GLS jedem von ihnen bereits im September ein DVD-Paket mit den mehr als 40 nominierten Filmbeiträgen.

Pünktlich zur Verleihung lieferte GLS dann die silbernen Statuetten vom Londoner Juwelier Theo Fennell nach Valletta auf Malta. Die Figuren waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht graviert, da die Namen der Ausgezeichneten immer erst am Abend der Preisverleihung bekanntgegeben werden. Deshalb ging die kostbare Fracht gleich nach dem Ereignis erst einmal retour nach London. Noch am Abend der Verleihung gaben die Preisträger die Statuetten am GLS Stand im Backstage-Bereich ab. In etwa drei Wochen stellt GLS ihnen die Trophäe – dann mit persönlicher Gravur – wieder zu.

„Wir freuen uns, dass wir als Paketdienstleister mit Kernmarkt Europa die Verleihung des Europäischen Filmpreises unterstützen können“, sagt Rico Back, CEO der GLS Gruppe. „Auch auf der letzten Meile zu den Preisträgern werden wir die Pakete zuverlässig und sicher transportieren.“

Eine Auszeichnung für Europa

Die Preise gingen an Künstler aus über zehn Ländern: Neben Österreich und Frankreich dürfen sich Italien (Regisseur Bernardo Bertolucci, Preis für sein Lebenswerk), Rumänien (Tudor Giurgiu, Preis für den besten Kurzfilm) und England (Helen Mirren, beste europäische Leistung im Weltkino), Dänemark (Tobias Lindholm & Thomas Vinterberg, Drehbuch), Spanien (Alberto Iglesias, Filmmusik), die Niederlande (Boudewijn Koole, Europäische Entdeckung), Tschechien (Tomá? Luňák, Animationsfilm) und Belgien (HASTA LA VISTA, Publikumspreis) über einen Award freuen. GLS wird die EFA auch 2013 wieder auf den drei Etappen der Preisverleihung unterstützen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*