Newsticker

Prologis bildet Milliarden Joint Venture in Europa

Prologis, Inc. (NYSE: PLD) hat gestern die endgültige Vertragsunterzeichnung für die Bildung des in Euro notierenden Joint Ventures Prologis European Logistics Partners Sàrl bekannt gegeben. Das neue Unternehmen wird ein Portfolio aus hochwertigen Logistikimmobilien erwerben, die sich im vollständigen Besitz von Prologis in 11 europäischen, global relevanten Zielmärkten befinden.

Partner von Prologis ist Norges Bank Investment Management (NBIM), die Managementgesellschaft des Norwegischen Staatlichen Pensionsfonds Government Pension Fund Global. Prologis European Logistics Partners wird als 50:50 Joint Venture mit einem Eigenkapital in Höhe von 2,4 Milliarden Euro (3,1 Milliarden USD) strukturiert, was jeweils eine Investitionsbeteiligung von 1,2 Milliarden Euro (1,55 Milliarden USD) von NBIM und Prologis beinhaltet. Die Fremdkapitalquote (Leverage Ratio) soll anfänglich weniger als 15 Prozent des Gesamt-Bruttowertes der Vermögenswerte des Unternehmens betragen, die zum Laufzeitende zurückgezahlt werden und es dem Unternehmen ermöglichen, auf reiner Eigenkapitalbasis zu operieren.

Nach Vertragsabschluss wird das Joint Venture ein stabilisiertes Portfolio von 195 Objekten mit einer Gesamtfläche von zirka 4,5 Millionen Quadratmetern erwerben. Etwa 75 Prozent der Objekte stammen aus dem ehemaligen ProLogis European Properties (PEPR) Fonds, die übrigen 25 Prozent aus anderen Vermögenswerten, die sich im vollständigen Besitz von Prologis befinden.

Wachsen kann das Unternehmen durch den Zukauf von strategischen Portfolios in den Zielmärkten und gegebenenfalls Objekten, die die Anlagebasis ergänzen. Im Zusammenhang mit der Transaktion erhält NBIM die Berechtigung zum Erwerb von 6 Millionen Stammaktien von Prologis auf Grundlage des Schlusskurses von 35,64 USD pro Aktie vom Mittwoch, den 19. Dezember 2012. Das Bezugsrecht hat eine Laufzeit von drei Jahren.

„Dieses Joint Venture ist ein bedeutender Meilenstein für Prologis, weil es unsere Rekapitalisierung in Europa noch vor dem Zeitplan abschließt“, erklärt Hamid R. Moghadam, Co-CEO und Chairman von Prologis. „Unser Private Capital-Geschäft dient als leistungsstarker Wachstumsmotor für das Unternehmen und erlaubt es uns, unseren wachsenden weltweiten Kundenstamm weiterhin zu bedienen, während wir zugleich Kapital effizient umschichten und unsere Erträge steigern und diversifizieren.“

„Unsere Beteiligung an Prologis European Logistics Partners bringt unsere Strategie voran, in hochwertige Immobilien zu investieren“, sagt Karsten Kallevig, Chief Investment Officer für den Immobilienbereich bei NBIM. „Wir sind sehr erfreut, uns bei unserem Eintritt in den Markt für Logistikimmobilien mit einem hochkarätigen Partner wie Prologis zusammenzuschließen, und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Das Joint Venture ist zunächst auf eine Dauer von 15 Jahren befristet, die um weitere 15-Jahres-Zeiträume verlängert werden kann. Prologis hat die Möglichkeit, seinen Anteil nach dem zweiten Jahrestag des Abschlusses auf 20 Prozent zu reduzieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*