Newsticker

Lizenzen in Frankreich verlängert

Die TX Logistik AG hat ihre Lizenzen für sechs wichtige Strecken in Frankreich verlängert. „Der französische Markt hat ein riesiges Potenzial“, sagt Dirk Steffes Vorstand TX Logistik. „Genau wie in Deutschland suchen Speditionen und Unternehmen nach alternativen Transportlösungen auf der Schiene.“ Erste Geschäfte im Nachbarland sind für 2013 avisiert.

In Frankreich verfügt das Eisenbahnverkehrsunternehmen seit Oktober 2011 über ein Sicherheitszertifikat. Anders als beispielsweise in Deutschland kann das Zertifikat aber nicht mit landesweiter Geltung erworben werden, sondern immer nur für bestimmte Strecken, die vorab angemeldet werden müssen. TXL hat hier den Fokus auf Verbindungen zur französische Wirtschaftsmetropole Paris, den Häfen Le Havre, Dünkirchen und Marseille sowie Richtung spanischer und italienischer Grenze gelegt.

Bisher konzentriert sich das internationale Streckennetz von TXL vor allem

auf Nord-Süd-Verbindungen von Skandinavien über Deutschland, Österreich und die Schweiz nach Italien. Im Westen sind die Niederlande angebunden, in Richtung Osten bedient TXL Ziele in Polen und Ungarn. Dirk Steffes: „Mit der Lizenzverlängerung in Frankreich haben wir unseren Radius als eines der führenden europäischen Transportunternehmen für Schienengüterverkehr noch einmal entscheidend erweitert.“ Langfristig eröffnen sich dadurch für TXL ganz neue Geschäftsfelder, etwa im Hinterlandverkehr der französischen Atlantikhäfen, der Anbindung des Großraums Paris an die deutschen Wirtschaftsmetropolen oder im Transitverkehr mit Italien.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*